11.02.13 19:17 Uhr
 441
 

USA: Zwangsräumung - Frau lebte mit 300 Ratten im Haus

Eine Frau aus Wisconsin (USA) wurde zur Räumung ihres Hauses gezwungen, weil sie 300 Ratten in ihrem Wohnwagen hielt.

Die 58-jährige Darlene Flatoff kaufte ihre ersten Ratten in einer Zoohandlung. Sie vermehrten sich rasch.

Flatoff sagte: "Sie haben keine Krankheiten. Sie sind süße kleine Babys." Die Behörde muss den kompletten Wohnwagen zerstören.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Haus, Ratte, Zwangsräumung
Quelle: www.digitalspy.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Wien: Als vermisst gemeldete 16-Jährige aus Bordell befreit
Soest: Kinder spielen mit Kater Fußball und verletzen Tier schwer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2013 19:23 Uhr von spencinator78
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
"Eine Frau aus Wisconsin (USA) wurde zur Räumung ihres Hauses gezwungen, weil sie 300 Ratten in ihrem Wohnwagen hielt"

Ja was nun, Haus oder Wohnwagen? Mal wieder der übliche Schund mies übersetzt ^^

[ nachträglich editiert von spencinator78 ]
Kommentar ansehen
11.02.2013 20:58 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ JohnKlautPickert
Das ist ja schon recht krass, kann man nicht glauben dass die Tier es dem Menschen nachmachen können.

Es gibt ja einige Videos von Katzen die das WC benutzen, teilweise spülen sie sogar, aber nur dann wenn der Spül-Griff an einer guten Position angebracht wurde und wie eine Türklinke aussieht (kein Taster zum reindrücken).
Kommentar ansehen
11.02.2013 23:00 Uhr von ydnilber70
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
irgendwie ein fall für mulder und scully...erst 300 ratten im haus denn 300 ratten im wohnwagen und nun wurde das haus wegen den ratten im wohnwagen zwangsgeräumt......da wird doch irgendwas vertuscht.
hoffe der webreporter bleibt am ball und bringt mit einem update der news, aufklärung in dieser spannenden geschichte.
Kommentar ansehen
12.02.2013 08:53 Uhr von Mankind3
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Ja was nun, Haus oder Wohnwagen? Mal wieder der übliche Schund mies übersetzt ^^"

Na auf dem Gebiet bist du ja experte...

Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?