11.02.13 17:17 Uhr
 871
 

Stuttgart: Die Realisierung von S21 liegt lediglich bei 50 Prozent

Alexander Kirchner, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Deutschen Bahn und Vorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG), hat jetzt ihm Zusammenhang mit dem neuen Stuttgarter Bahnhof S21 erklärt, dass die Chance der Realisierung lediglich bei 50 Prozent liegt.

Kirchner erklärte weiterhin, dass man auch über Alternativen sprechen muss. "Niemandem ist geholfen, wenn das Projekt scheitert und dort nur ein Scherbenhaufen liegt", so Kirchner.

Laut Kirchner würde ein Abbruch aktuell mit zwei Milliarden Euro zu Buche schlagen und dann hätte man noch keinen Bahnhof, der funktionieren würde, sagte er weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Stuttgart, Chance, Deutsche Bahn, S21
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2013 17:54 Uhr von DarkPhoenix
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Warum zum Teufel wundert mich das jetzt nicht?
Es haben genug Leute protestiert und nix.
Jetzt können die den Mist nicht mal umsetzen?
Und woher haben die das Geld?

Kein Kommentar...
Kommentar ansehen
11.02.2013 18:21 Uhr von Koehler08
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Am Ende zahlt es eh wieder der dumme Steuerzahler.... -.-
Kommentar ansehen
11.02.2013 19:09 Uhr von D_C
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Am besten scheitern lassen! Hinterher sämtliche Verantwortliche in Regress nehmen. DAS wär mal ein Symbol.

Leider wird es wie folgt ausgehen:
Das Projekt scheitert, man hat umsonst protestiert und geklagt, die Verantwortlichen werden für ihre "gute Arbeit" mit einer fetten Abfindung belohnt und dürfen dann das nächste Projekt groß an die Wand fahren (sind ja schließlich gute Manager die man nur schwer bekommen kann und entsprechende Positionen bekleiden MUESSEN!).

Dieses Land ist zu einem einzigen Witz verkommen.
Angefangen bei der StaSi-Kasner bis hin zum letzten Dorftrottel, der jahrelang aus Tradition und "weil sich das so gehört" immer dasselbe wählt und solchen Politclowns ihre Daseinsberechtigung geben.

Deutschland schafft sich halt doch ab. Nur nicht so, wie das dieser irrblickende Schwachmat in seinem Buch beschrieben hat.

[ nachträglich editiert von D_C ]
Kommentar ansehen
11.02.2013 19:19 Uhr von sicness66
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland, wir können alles außer Bahnhof, Flughafen, Konzerthaus, Transrapid, Autobahn...ach sagen wir einfach, die fetten Jahre sind vorbei.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
11.02.2013 19:43 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Keinen Bahnhof, der funktionieren würde?
Der Kopfbahnhof hat von der Kosten-/Nutzen-Seite sogar sehr gut funktioniert.
Kommentar ansehen
11.02.2013 20:00 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bahn hat nur Angst das sie auf den Kostebn sitzen bleibt. Die wissen das sie die Kosten nicht mehr auf den Steuerzahler abwälzen können, wie es zuerst geplant war.
Kommentar ansehen
11.02.2013 21:00 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
du bist ja der Held *lach* glaubst du nicht das es die Möglichkeit des durchfahrens gibt *lach*
Kommentar ansehen
12.02.2013 02:35 Uhr von Rupur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LucasXXL

Gibt es nicht.
Kommentar ansehen
12.02.2013 03:23 Uhr von Akaste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und für den hickhack wurden leuten die augäpfel aus den schädel gespühlt. dieser staat macht mich krank
Kommentar ansehen
12.02.2013 09:02 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier sieht man auch mal wieder...wie weit die Politik geht, wenns eng wird...selbst die Abstimmung war doch eine Farce...so, wie die Fragestellung (wenn auch Gesetzeskonform) gestellt war und Umfragen in der City zeigten, checkte doch keiner der Wähler, wie er jetzt abzustimmen hatte...gut wer sich ernsthaft mit dem Thema befasst hätte, hätte das Kreuz schon richtig gesetzt...aber wie konnte man sich damit richtig befassen, wenn sämtliche Informationen gefälscht waren?
Das erinnert mich ein wenig an die Situation bei "Per Anhalter durch die Galaxis"..von wegen "Die Pläne zum Bau der Umgehungsstraße lagen neun Monate lang in einem abgeschlossenen Aktenschrank, in einem unbenutzten Klo mit einem Schild "Vorsicht! Bissiger Leopard", in einem Keller mit einer kaputten Treppe und kaputtem Licht. Der Keller gehört zu den Planungsbüros in Guildford"...

Und jetzt halten die Leute immer noch daran fest...die Milliarden, die der Abbruch des Projektes kostet, sind ja Kosten, die keinen Nutzen bringen, als das Vielfache, für ein ineffizientes Phallus-Symbol von einem Bahnhof...nahezu unterirdisch...

Sicness stellt schon richtig fest, die deutsche "Wertarbeit" ist schon lange Vergangenheit...Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind nur noch in verwobenen Ecken der Köpfe vorhanden...durch die soziale Spaltung und dem Lohndumping der letzten Jahre kümmert sich der Deutsche nur noch um sich selber und tut nicht mehr als nötig...diese Verrohung macht sich in jeglicher Form durch alles Schichten in jedem Bereich des Lebens immer mehr bemerkbar...von daher wird es auch nie zu diesem "großen Knall" kommen, denn dafür müssten die Menschen wieder näher zusammenrücken, dass wissen aber einige Schichten zu verhindern und hetzen diese aufeinander...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?