11.02.13 16:18 Uhr
 1.563
 

Faszination Elend: Slums als Urlaubsort

Wer kennt sie nicht: Bilder von Hungersnot und Krankheit, von Armut und Kriminalität. Nach Angaben des Weltsiedlungsgipfels der Vereinten Nationen lebten im Jahr 2010 etwa 1,15 Milliarden Menschen in Slums, bis 2020 wird ein Anstieg auf 1,47 Slumbewohner erwartet.

Rund eine Million Touristen machen jährlich Urlaub in den ärmsten Städten der Welt. Der Wunsch, dass "gesellschaftlich Andere" zu erleben, das Interesse an der Lebensweise und der Kultur der Menschen - das sei die Motivation, die hinter dem Trend "Slumming" steckt, so Sozialforscher Malte Steinbrink.

Die Touranbieter sehen Slumtouristen nicht "als Voyeure des sozialen Elends", sondern eher als Kulturreisende und Entwicklungshelfer, die durch den Konsum in den betroffenen Gegenden sogar Wirtschaftskreisläufe in Gang setzen und durch Spenden an Projekte vor Ort Hilfe leisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kaysho
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tourismus, Elend, Faszination, Slum
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot
Mannheimer wird mit drei richtigen Lottozahlen zum Millionär

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2013 16:25 Uhr von Komikerr
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
Keine Ahnung, ich find´s einfach nur pervers, sich am Elend anderer zu "ergötzen".
Kommentar ansehen
11.02.2013 16:31 Uhr von Destkal
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Das geht dann so lange gut bis einer dieser sogenannten Slumtouristen entführt wird.
Kommentar ansehen
11.02.2013 16:48 Uhr von Lord_Prentice
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
@Komikerr

Das kann man so eindimensional sehen...aber wenn man früher verreist ist, dann um fremde Kulturen kennenzuernen...heutzutage ist fast überall n McDonalds und die Hotels haben auch immer das gleiche Essen...ich kenne es aus Indien das in den Slums noch sehr viel Kultur erhalten geblieben ist...und die Leute fühlen sich nicht als Minderwertig und solange du nicht so tust als wärst du was besseres ist es kein ergötzen sondern "erkunden" oder Erfahrungen sammeln...meiner Meinung nach zumindest :)

[ nachträglich editiert von Lord_Prentice ]
Kommentar ansehen
11.02.2013 17:14 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
aberaber LOL von wegen sorry aber auch wenn es die menschen gibt die du meinst fahren ebenso viele roooobäääärts da hin um 5 minuten mitleid auszuteilen und abends lecker hummer zu essen
Kommentar ansehen
11.02.2013 19:14 Uhr von sicness66
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird solche und solche geben. Es gibt diejenige Rucksacktouristen, die wirklich die Kultur hautnah erleben wollen und nicht in der Hauptstadt Coca Cola und BigMac essen wollen und dann danach prahlen, wie schön doch Mumbay ist. Und es gibt solche, die extra nach Thailand fahren, weil sie wissen, dass "die da unten" schön das Maul halten, wenn der geldspenden Westeuropäer kommt.

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
11.02.2013 20:58 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Alsso wenn ich im Urlaub bin habe ich immer Kontakt mit solchen Orten. Ist doch völlig normal oder geht ihr nie aus dem Hotel?? Ich fand es in Kenia schon extrem.
Kommentar ansehen
11.02.2013 21:46 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Komikerr

Glaube kaum, dass da Jemand hinreist um sich an diesen Missständen zu ergötzen.

Wir alle wissen, dass es diese extreme Armut auf der Welt gibt, aber im Alltag verdrängt man das schnell bzw. man will es auch nicht ständig vor Augen haben.

Ich glaube eine Pilgerreise in diese Gegenden würde so Manchen aber mal ganz gut tun um länger darüber nach zu denken.

Auch wenn man es aus Bildern und Nachrichten kennt, ich glaube mal dort gewesen zu sein ist noch was völlig Anderes. Dann weiß schließlich Jeder, dass wir aller höchstens auf extrem hohen Niveau jammern, wenn WIR über unsere Missstände nachdenken.

Sein wir doch mal selbstkritisch. Nach dem Lesen dieser News, verdrängen wir das doch wieder innerhalb 5 Minuten und weniger.
Kommentar ansehen
12.02.2013 01:20 Uhr von Ranji
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Slumming", wie es hier genannt wird, ist an sich kein neues Phänomen sondern ein uraltes... Schon in den totalen Anfängen des Tourismus wurde immer wieder der "edle Wilde" in der Literatur genannt, und das beschränkt sich eben nicht nur auf Bambushütte und Mais essen sondern schließt auch Rituale, Wertesysteme der Besuchten mit ein...

Was hier von irgendwem gesagt wurde von wegen da Geld ausgeben trifft imho nur sehr beschränkt zu, eben weil man nicht längere Zeit da ist und weite Teile der touristischen Wertschöpfungskette (ganz grob in etwa Information -> Anreise -> Unterkunft -> Verpflegung -> Aktivitäten -> Abreise -> Nachbetreuung) wo anders konsumiert werden. Auch ist es in den aller meisten Fällen so, dass das Geld, welches die Reiseanbieter einnehmen, eben nicht dort bleibt wo es gebraucht wird sonder zurück in die Destinationen oder sogar ins Ausland abfließt.
Und dennoch ist die Zunahme von solchen Arten von Tourismus mehr als verständlich, wenn man die Entwicklung der Reisemotivation anschaut, welche mit dem "Fahrstuhleffekt" (nachschlagen wer will) zusammenhängt. Im Prinzip ist der Wandel von der Konsumgesellschaft über die Spaßgesellschaft hin zur Sinngesellschaft abgeschlossen, man fährt also nicht mehr nur in den Urlaub, um sich von der Buckelei in der Fabrik zu erholen oder einmal im Jahr ordentlich auf die Kacke zu hauen (natürlich nicht alle, "Robert und Jaqueline" evtl schon) aber immer mehr suchen den oben genannten "Sinn" und es ernüchtert doch sehr, sowas mal wirklich zu sehen.
Übrigens ist das Phänomen nicht zu verwechseln mit sich am Elend anderer laben, das nennt man im Fachjargon "Dark-Tourism", das sind zum Beispiel die ganzen Nasen, die bei dem Unglück des Kreuzfahrtschiffes vor 2 Jahren extra angereist sind oder Touren nach Tchernobyl buchen. Das eine hat aber mit dem anderen wirklich wenig bis gar nichts zu tun...



Ha, endlich mal was, wovon ich ausnahmsweise mal richtig Ahnung hab :D

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik
Titel des neuen Star-Wars-Films lautet: "Solo: A Star Wars Story"
Mitarbeiterin sexuell belästigt: Chef der Amazon-Studios tritt zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?