11.02.13 14:43 Uhr
 924
 

Thüringen: Jobcenter muss wegen 15 Cent letztendlich 600 Euro bezahlen

Ein Jobcenter in Thüringen hatte gegen die Regel, Beträge ab 50 Cent aufzurunden, verstoßen und der Fall landete vor Gericht.

Geklagt hatte eine Frau wegen letztendlich nur 15 Cent, dennoch gab das Landessozialgericht in Erfurt dieser Recht.

Nun muss sich das Jobcenter mit 600 Euro an den Gerichtskosten beteiligen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Klage, Thüringen, Cent, Jobcenter
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen
7.000 Euro-Bescheid für Flüchtlinge - Anwalt ermittelt gegen Hasskommentare
Frankfurt: "Lasermann" wegen Mordes im Jahr 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.03.2013 12:05 Uhr von Marco Werner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne blöde Frage,aber wie kommt es,daß die Klage hier überhaupt vom Thüringer LSG angenommen wurde ? Üblicherweise gibts für Klagen dort einen Mindeststreitwert von 750€,alles darunter wird normalerweise zurückgewiesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?