11.02.13 13:02 Uhr
 280
 

Oscar-Favorit: "Lincoln"-Autor verfälschte historische Wahrheit absichtlich

Der Drehbuchautor des Oscarfavoriten "Lincoln" hat zugegeben, absichtlich von der historischen Wahrheit in dem Film abgewichen zu sein.

Tony Kushner hatte nicht erwähnt, dass 1865 vier amerikanische Abgeordnete für die Abschaffung der Sklaverei gestimmt hatten.

Der Autor entschuldigte sich nun für seine Verfälschung der Tatsachen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Autor, Oscar, Wahrheit, Favorit, Lincoln
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
"Rogue One - A Star Wars Story" - das erwartet uns
Social-Media-Auszeit für Model Gigi Hadid