11.02.13 12:10 Uhr
 1.165
 

Italien: Kältewelle im Anmarsch

Italien ist in Erwartung des "Big Snow". Am Montag soll eine Kältewelle mit Schnee und Eis über Italien einbrechen.

In Mailand, Turin und Genua schneit es schon seit sechs Uhr früh. Aber der Höhepunkt ist noch nicht erreicht. Am meisten Schnee soll in den Nachmittags- und Abendstunden fallen.

In Mailand sollen die Bürger auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Italien, Schnee, Anmarsch, Kältewelle
Quelle: www.stol.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2013 15:38 Uhr von c0dycode
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
thihihihi im Titel steht arsch :D
Kommentar ansehen
11.02.2013 17:32 Uhr von Rychveldir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Bin gerade splitter nackt vor meiner Webcam"

http://www.deppenleerzeichen.info/ :D

Und Wetterbericht SIND K_E_I_N_E WISSENSCHAFTSNEWS

Kanns sein, dass die Checker abgeschafft wurden oder sind sie einfach nur dumm?
Kommentar ansehen
11.02.2013 19:01 Uhr von Floetistin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Kältewelle ist schon eingebrochen. Und zwar am Wochenende, nicht erst heute.
Abgesehen davon ist in ganz Norditalien und teils in Mittelitalien ein Fahrverbot für Fahrzeuge über 7,5 to ausgesprochen worden.

Da geht/fährt nahezu gar nix mehr.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?