11.02.13 10:47 Uhr
 199
 

USA: Barack Obama will Atomwaffen weiter reduzieren

US-Präsident Barack Obama plant laut "New York Times" scheinbar eine schnellere Abrüstung des weltweiten Atomwaffenarsenals. Diese Initiative soll in seiner Rede zur Nation am Dienstag verkündet werden. Weiterhin sollen neue Gespräche mit Russland aufgenommen werden.

Im Raum stehe eine Verkleinerung des amerikanischen Atomwaffenarsenals um ungefähr ein Drittel auf etwa 1.000 einsatzfähige Sprengköpfe. Derzeit besitzen die USA etwa 1.700 Atomwaffen.

Um seine Vision von einer atomwaffenfreien Welt weiter voranzutreiben, plant der US-Präsident abermals Gespräche mit Russland zu führen, um das 2011 geschlossene START-Abkommen zu erneuern. Außerdem solle China aufgrund seines steigenden Kernwaffenarsenals an den Gesprächen beteiligt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Julrond
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Barack Obama, Atomwaffe, Reduzierung
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama warnt Donald Trump in seiner letzten Rede vor Invasionen
Bob Dylan gibt auch Barack Obama Korb: Keine Nobel-Ehrung im Weißen Haus
Laut Barack Obama wird seine Frau niemals für die US-Präsidentschaft kandidieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.02.2013 10:51 Uhr von Wompatz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Guter Junge...
Kommentar ansehen
11.02.2013 12:00 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Eine atomwaffenfreie Welt... davon können auch nur Länder mit einer gewaltigen konventionellen Armee träumen.
Alle anderen brauchen die Atomwaffen um sich gerade vor Ländern wie den USA oder Rußland zu schützen, was sie mit konventionellen Waffen niemals könnten.
Kommentar ansehen
11.02.2013 12:23 Uhr von ohyeah
 
+0 | -0