11.02.13 09:45 Uhr
 135
 

Berlin: Überfall auf Imbiss

Ein Imbiss wurde von einem unbekannten Mann überfallen. Unter Vorhalt einer Machete forderte der Täter die Tageseinnahmen von der 28-jährigen Mitarbeiterin.

Nachdem sie den Forderungen nachgekommen war, verließ die Angestellte den Imbiss und flüchtete mit der U-Bahn zur nächsten Polizeistation. Der Täter konnte mit dem Bargeld entkommen.

Die Tat ereignete sich am gestrigen Sonntagabend gegen 22:30 Uhr am U-Bahnhof Neue Grottkauer Straße in Berlin-Marzahn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: happy_shortie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Überfall, Imbiss, Machete
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
Philippinen: Anwalt will umstrittenen Präsidenten vor Strafgerichtshof anklagen
Zahl politisch motivierter Straftaten erreicht neuen Höchststand in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mutmaßlicher BVB-Attentäter ist Einzelgänger, der bei seinen Eltern lebte
"Little Big Stars": Thomas Gottschalk beschwert sich nach Flop-Show über Sat1
UN wählt Saudi-Arabien für den Vorsitz der Kommission für Frauenrechte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?