11.02.13 06:47 Uhr
 1.383
 

Google fährt mit - Standorte werden auch ohne GPS ermittelt

Auch ohne GPS zeichnet Google Maps die Bewegungen von Smartphone-Benutzern auf. Dazu nutzt Google Maps den Standortverlauf und kann so sehen, wie viele Kilometer der Nutzer zurückgelegt hat und wo er sich auf seinem Weg überall aufgehalten hat.

Aus den Bewegungsdaten werden außerdem Statistiken angefertigt. Wie lange hat der Nutzer zu Hause verbracht oder wie lange arbeitet der Nutzer sind unter anderem Teil der erstellten Statistiken. Google nicht mehr teilhaben zu lassen, wo man sich aufhält, kann man auf zwei Arten sicher stellen.

Der Standortverlauf kann unter anderem in der Verlaufsverwaltung beeinflusst werden. Man kann einzelne Standortdaten löschen. Ausschalten lässt sich der Dienst über einen Link der Quelle.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Google+, Standort, GPS
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN