10.02.13 17:35 Uhr
 3.422
 

Drogen: Jeder Fünfte hat schon zu Crystal, Ecstasy oder anderen Mitteln gegriffen

Es ist Wochenende und viele wollen feiern, bis der Morgen anbricht. Deshalb greifen immer mehr zu Drogen. Sie wollen durchhalten.

Eine aktuelle Umfrage hat dies erwiesen. Die Umfrage sagt, dass jeder Fünfte schon zu Crystal, Ecstasy oder ähnlichen Aufputschmitteln gegriffen hat.

Die Schlagzeilen über Jugendliche oder junge Erwachsene, die die Drogen unterschätzen werden immer häufiger. Drei Krefelder Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren mussten dies nun erfahren. Sie machten durch Ecstasy und Co. ihr Herz kaputt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Droge, Pille, Ecstasy, Crystal
Quelle: www.news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2013 17:44 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+41 | -2
 
ANZEIGEN
was bitte ist "ähnliches"? Crystal und Amphe? gar Kokain? oder meinen die sogar LSD, LSA, Keta, Meskalin, Salvinorin A,; DMT; PCP?

Man kann bei Drogen doch nicht einfach "ähnliches" sagen....

Crystal, Amphe und E - da ist doch schon ein riesen unterschied; Kokain ist etwas vollkommen anderes...

[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
10.02.2013 18:24 Uhr von spliff.Richards
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@zeus
Und wie viele von denen die ihre Karre gegen den nächst besten Baum fahren, stehen dabei unter Alk und/oder Drogen. (EIGENE SCHULD!!!! ... schade um evtl. Mitfahrer)

Nicht falsch verstehen. Ich bin absolut für eine liberale Drogenpolitik. Aber ich weiß auch das 90% der Menschen mit dieser Freiheit nicht umgehen können.
Kommentar ansehen
10.02.2013 18:35 Uhr von Shifter
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ich bin Nummer 5
Kommentar ansehen
10.02.2013 18:39 Uhr von Intolerant
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Machten ihr Herz kaputt :D :D Ahahahha was für Drogen muss man nehmen um so grottenschlechte news zu schreiben? >.<
Kommentar ansehen
10.02.2013 20:35 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Das Problem ist, dass man (Im Normalfall) mit Alkoholmißbrauch aufhören kann, und sich jederzeit wieder regeneriert. Man kippt sich gelegentlich mal zu, aber nach 1 Tag ist man wieder fit.
Aber wenige mal die falschen Drogen genommen, kann lebenslange Folgen haben. Man steckt da halt nicht drin und weiss nicht, was da an Chemikalien zusammengepanscht wurde.
Kommentar ansehen
10.02.2013 22:29 Uhr von Dracultepes
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
"Das Problem ist, dass man (Im Normalfall) mit Alkoholmißbrauch aufhören kann, und sich jederzeit wieder regeneriert."

Von einmal Drogen nehmen ist man auchnicht gleich dem Tode geweiht. Wie bei ALkohol macht die Dosis das Gift.

Das Problem sind nichtmal wirklich die Drogen sondern das Zeug was zum strecken dazugemixt wird. Was übrigens in einem kontrollierten System eher nicht passiert.

Ich nehme nichts von dem was oben beschrieben wird. Aber wer meint es nehmen zu müssen sollte die Möglichkeit haben es testen zu lassen. Gibt ja schon diverse Initiativen die das anbieten z.b. in Diskos.
Kommentar ansehen
10.02.2013 22:35 Uhr von shadow#
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
So what?
Nur weil jemand in seinem Leben Erfahrungen mit Drogen gemacht hat, heißt das noch lange nicht, dass er auch Konsument ist.
Besonders wenn er sich unter Konsumenten bewegt ist es besser wenn jemand die Wirkung kennt, und trotzdem keine Drogen nimmt.

Dass 7% zwischen 14 und 29 Jahren konsumieren, kann in dieser Umfrage auch bedeuten dass es immernoch 6.5% sind, wenn man die Altersgruppe auf 19 bis 22 einschränkt.

@ ThomasHambrecht
Die drei Vollidioten die es geschafft haben sich damit so gut wie umzubringen, haben nicht etwa "die falschen Drogen" erwischt sondern zu viele, zu oft und zu lange.
Kommentar ansehen
11.02.2013 01:55 Uhr von p-o-d
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Erzähl´ das mal meinem Mitbewohner. Bei sofortiger Abstinenz (sofern ihm das überhaupt möglich wäre), reißt er vielleicht noch ein paar Jahre mehr raus, bevor er nicht mehr aufwacht oder vollkommen Panne im Kopf wird.

Deinem zweiten Absatz muss ich leider (bedingt, doch dazu gleich) zustimmen. Letztendlich forciert doch nur der Schwarzmarkt dieses Gepansche. Hinter Medikamenten, Tabak- und Alkohol stecken riesige Industrien, bei illegalen Drogen werden sie vermutet.
Nichts desto trotz hat jeder Alkoholiker oder andere von legalen Drogen Abhängige (in unseren "westlichen" Gefilden) den Riesenvorteil, sein Zeug sauber zu bekommen. Gen Osten mehren sich die Methanolverpanschten Alkoholika und billige nachgemurksten Replika von Medikamenten. Aber auch in Deutschland, weiß man in de Tat oft nicht ob ggf. potentiell letale Substanzen enthalten ist. Nur in der Regel haben Hersteller und Verkäufer - wenn schon keinerlei Ehrgefühl - zumindest das Wiederkommen des Kunden im Blick. Also "Krokodil", was letztlich der russischen Armut entsprang - würde im "reichen" Westen kaum Fuß fassen können. Selbst der größte Junk würde sich wohl lieber eine Methadondosis gratis vom Arzt holen, als sich unsauber hergestelltes Desamorphin zu ballern...

Zu mir persönlich, wobei ich nur kiffe (sowohl was legale als auch illegale Drogen betrifft):
Seit ich nicht mehr in DE irgendwelches Straßengras rauchen oder wegschmeißen muss (je nach Art des Streckmittels - Sand ist mir in der Bong egal, Blei aber generell was ganz Mieses.) geht´s mir auch deutlich besser und ich kann z.B. im Gegensatz zu meinem Mitbewohner auch abends noch Einkaufen fahren, trotz mehreren Gramm intus...

Die holländischen Bullen sagten nicht umsonst, als sie von Deutschland bezüglich der "Cannabisproblematik im Straßenverkehr" eine Anfrage erhielten; "Was? Welche Cannabisproblematik? Wir haben so gut wie keine Probleme mit Cannabis und setzen daher unsere Schwerpunkte weiterhin auf die Kontrolle von Trunkenheitsfahrten, auf die noch immer XYZ der Toten gehen."

Die Kontrollen was Gras angeht finden eigentlich sehr selten statt, auch ist man nach einmaligen Konsum nicht als per se fahruntüchtig abgetan. Drogenkontrollen finden so gut wie nur bei Fahrauffälligkeiten (und ggf. im Grenzgebiet über Amtshilfen oder so als Stichprobe, keine Ahnung.) statt.

[ nachträglich editiert von p-o-d ]
Kommentar ansehen
11.02.2013 10:41 Uhr von Suffkopp
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Finde es immer wieder erstaunlich wie Drogen immer wieder bagatellisiert werden. Und ich meine jede Art von Drogen. Gehören alle verboten und wer völlig zugekifft oder stockbesoffen Auto fährt dem gehört der Schein auf Lebenszeit abgenommen. Dann wären die Straßen wieder leerer.

Immer diese "Meine Droge ist lange nicht so schlimm wie Deine" oder "Wenn ich konsumiere passiert garnichts, wenn aber mein Mitbewohner ja dann, weil ich nehm ja das bessere Zeug".

Weg mit dem ganzen Zeug

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
11.02.2013 11:21 Uhr von maxyking
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir solche News durchlese wünsche ich mir das ich Hig bin, oder ich vermutet das wer auch immer so was zusammen schustert auf nem ziemlichen Trip ist.
Der gesamte erste Absatz ist eine reine Vermutung und lächerliche Behauptung. Das soll doch eine News sein und kein Aufsatz.

Ich hab auch noch nie eine einzige Schlagzeile gelesen in der Jemand ernsthaft Extasy oder Crystal unterschätzt hat! Was soll das ???
Kommentar ansehen
11.02.2013 12:19 Uhr von McClear
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ich bin auch der 5. Jeden Samstagabend bin ich voll auf Mett! Am liebsten Schweinemett. Es geht auch Rind- oder Pute! http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von McClear ]
Kommentar ansehen
11.02.2013 13:28 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jo - Mett-Brötchen bei Steffi.
Kommentar ansehen
11.02.2013 21:43 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jesus_From_Hell es sind alles Drogen!!!!!
Kommentar ansehen
12.02.2013 15:49 Uhr von SHA-KA-REE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Entschuldige die Frage, aber bist Du vielleicht ein ehemaliger Alkoholiker? Anders kann ich mir Deine extreme Ablehnung selbst Alkohol gegenüber nicht erklären. Ich trinke z.B. sehr gerne Bier, aber alkoholfreies Bier schmeckt nie zu 100% wie alkoholisches Bier, zudem ist die Auswahl sehr eingeschränkt (alkoholfreies Weizenbier ist zwar gut, aber Weizen ist nicht mein Favorit).

Zudem trinke ich meist nur kleine Mengen, sodass man nicht sagen könnte, dass ein Rausch eintritt oder gar im Vordergrund steht. Und Auto fahren würde ich nach dem Trinken von Alkohol niemals, selbst wenn es nur ein 0,2er Bier war. Wo ist DABEI denn bitte das Problem?
Kommentar ansehen
12.02.2013 16:15 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LucasXXL

Klar sind sie das.
Aber Amphetamin zB macht wach, konzentriert und aktiv, relativ schädlich, überdosierbar. Bisweilen auch Alltagsdroge.

MDMA macht zwar auch wach/aktiv, sogt aber für Euphorie und vor allem gute Stimmung und Lust auf Tanzen - schwer zu beschreiben, ist aber deutlich weniger schädlich (Überdosierung ist hier nicht gemeint) und ist absolut nicht mit der Amphewirkung zu vergleichen [Hab noch nie jemanden gesehen der, wenn er den Eindruck hat zu besoffen oder einfach zu müde zu sein, ein Ding schmeißt]
Absolut keine Alltagsdroge.

Dabei sind sich diese Substanzen chemisch noch relativ ähnlich....


LSD zB kann man nicht einmal überdosieren, im Sinne davon, das es zu körperlichen Schäden führt, ein fetter Horrortrip, das war´s.

Das selbe auch bei Salvia zB [Anm: Nehmt wenn ihr das mal nehmen wollt dann erstmal wenig, das ist kein Spaß - glaubt mir].


[ nachträglich editiert von Jesus_From_Hell ]
Kommentar ansehen
12.02.2013 16:32 Uhr von Floppy77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinetwegen können die nehmen was sie wollen und dabei drauf gehen, einzig die Beschaffungskriminalität ist ein Problem.
Kommentar ansehen
12.02.2013 17:43 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jesus_From_Hell
Dazu dann noch eine Axt oder ein Schwert, und fertig ist der spaßige Testbaukasten für latente Psychosen...
Kommentar ansehen
12.02.2013 20:27 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Jesus_From_Hell ich glaub wer so redet ist entweder Arzt oder Konsument.
Kommentar ansehen
13.02.2013 03:36 Uhr von MaxBoulet
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Crystal und MDMA in einem Satz zu nennen zeugt schon von großer Unkenntnis. Wenn man über etwas schreibt, sollte man sich auch die Mühe machen, zu recherchieren. Nebenbei, selten mal Ecstasy nehmen ist unschädlicher für den Körper als Alkohol zu trinken.

Glaubts nicht mir, glaubts den Wissenschaftlerln..

http://de.wikipedia.org/...

Ich hab fast alles ausprobiert, was es gibt - das einzige, worauf ich hängen geblieben bin, ist Alkohol. Alk ist furchtbar.
Kommentar ansehen
13.02.2013 12:35 Uhr von SHA-KA-REE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MaxBoulet

>Nebenbei, selten mal Ecstasy nehmen ist unschädlicher für den Körper als Alkohol zu trinken.

Sind unsinnige Verallgemeinerungen etwa Dein Fachgebiet? Aber schon klar, hier wird "Alkohol trinken" grundsätzlich mit "täglich mindestens eine Flasche Klarer" gleichgesetzt. Während man Alkohol aber auch z.B. beim Trinken von Bier oder Wein in sehr geringen, nicht rauschauslösenden und unschädlichen Mengen konsumieren kann, ist mir nicht bekannt, dass man Ecstasy des Geschmacks wegen einnimmt.

Wenn Du den verlinkten Absatz zu Ende liest, dann steht da übrigens auch, dass andere Drogen ein deutlich höheres Selbstschädigungspotenzial haben, und der vordere Platz des Alkohols natürlich auch mit der Legalität und Akzeptanz (und somit hohen Verbreitung) im Zusammenhang steht.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?