10.02.13 16:07 Uhr
 251
 

25 Milliarden Euro - Bundesrechnungshof sieht großes Sparpotenzial im Bundeshaushalt

Der Bundesrechungshof hat aufgedeckt, dass man im aktuellen Bundeshaushalt insgesamt 25 Milliarden Euro sparen könnte. Dieter Engels, Präsident des Bundesrechungshofes, kritisierte vor allem Subventions- und Förderungsinstrumente, die vollkommen überholt seien.

"Wir müssen uns fragen, ob wir 16 Landesverfassungsschutzämter und ein Bundesverfassungsschutzamt in Deutschland brauchen", so der Stellvertreter Engels. Bereits 2007 habe der Rechnungshof eine Konzentration der Aufgaben des Verfassungsschutzes gefordert.

Joachim Poß von der SPD äußert, dass der Bericht des Rechnungshofes einer Ohrfeige für den Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble gleich käme. Man müsse nicht in die Sozialkassen greifen, man habe ausreichend anderes Einsparungspotenzial.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Milliarden, Wolfgang Schäuble, Bundesrechnungshof, Sparpotenzial
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen
U2-Sänger Bono lobt Wolfgang Schäuble für "Marshallplan mit Afrika"
Finanzminister Wolfgang Schäuble wirft Martin Schulz "Dampfplauderei" vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2013 16:30 Uhr von Maaaa
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
EU-Sparministerin Merkel sollte mal vor ihrem eigenem Haus kehren, ehe sie in ganz Europa die Bevölkerung auf HARTZ4 setzt.
Kommentar ansehen
11.02.2013 05:25 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam. Hätte mit einem größeren Aufschrei gerechnet.....Resignation?
Kommentar ansehen
11.02.2013 12:37 Uhr von Pixwiz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@borgir ...vielleicht hat noch keiner herausgefunden, wie man Sprachlosigkeit in Worte fasst.

Aber im Grunde ist das ja nichts neues, das hier Kohle sinnlos verschleudert wird. Diese Berichte gibts ja jedes Jahr und mal ehrlich - hat sich denn jemals was geändert? Das taugt doch nur noch für die Aufmacher der Bild, als Anlass für einen Aufschrei wäre es eigentlich gut - aber ich für meinen Teil hab echt keine Energie mehr...

Man ist echt geneigt, ne Revolution zu starten, nur damit diese Wahnsinnspirale endlich aufhört.
Problem ist nur, das auch dabei vwohl niemand ernsthaft mitmacht, denn hierfür muß man sich bewegen.

Mich würde echt interessieren, was in so einem Fall in Frankreich passieren würde.... ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble: Großbritannien muss auch nach Brexit weiterhin bezahlen
U2-Sänger Bono lobt Wolfgang Schäuble für "Marshallplan mit Afrika"
Finanzminister Wolfgang Schäuble wirft Martin Schulz "Dampfplauderei" vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?