10.02.13 15:52 Uhr
 187
 

Stasi-Vorwurf gegen Gregor Gysi - Linken-Fraktionschef bestreitet alles

Gregor Gysi sieht sich derzeit erneut Vorwürfen gegenüber, er habe mit der Stasi kooperiert. Der Linken-Fraktionschef musste sich mit diesem Vorwurf schon des Öfteren auseinandersetzen. Jetzt ermittelt allerdings die Staatsanwaltschaft in Hamburg wegen einer falschen eidesstattlichen Erklärung.

Gysi bestreite den Vorwurf. Er habe niemals eine falsche eidesstattliche Erklärung abgegeben. Er sieht in dem Vorwurf eher eine Kampagne gegen sich und seine Partei. Gysi werde keinesfalls über seine Kandidatur für die Bundestagswahl dieses Jahres nachdenken.

Vorwürfe, Gysi habe mit der Stasi zusammen gearbeitet, hat es schon mehrfach gegeben. So soll er unter verschiedenen Decknamen mit der Staatssicherheit gearbeitet haben. Vor Gericht konnte sich Gysi bislang immer erfolgreich gegen die Vorwürfe erwehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vorwurf, Stasi, Gregor Gysi, Fraktionschef
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Gregor Gysi: "Bequeme Wähler" sind auf Versprechen Donald Trumps hereingefallen
Erneute Bundestagskandidatur: Gregor Gysi kommt "Bitten und Signalen" nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2013 16:19 Uhr von sannifar
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Buch aus dem FZ-Verlag. Also quasi vom Amt für Volksgesundheit- und Reinheit. Das kann ja nur gut sein.
(-:
Kommentar ansehen
11.02.2013 07:40 Uhr von maki
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Alle 4 Jahre wieder hat das schwarze Gesocks sein Wahlkampf-Muffensausen...
Kommentar ansehen
11.02.2013 10:19 Uhr von DieNachdenkliche
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gysis Reaktion darauf:

http://www.nrhz.de/...
Kommentar ansehen
11.02.2013 12:32 Uhr von skipjack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso.

Es waren immer alle unschulding.

Ausser die "Systemgegner"...

Hinzu kommt, dass lt. FAZ Detschland im intern. Vergleich auf Platz 17 landete, was die Pressefreiheit angeht...

#Man(n) muss nicht unter Verschwörungstheorien leiden, um hier "Solidarität" zu wittern...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thomas Gottschalk und Gregor Gysi machen Jahresrückblicksshow für n-tv
Gregor Gysi: "Bequeme Wähler" sind auf Versprechen Donald Trumps hereingefallen
Erneute Bundestagskandidatur: Gregor Gysi kommt "Bitten und Signalen" nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?