10.02.13 14:25 Uhr
 113
 

Fußball/Wettmafia: Bei Anwerbeversuchen Erfolgsquote von 50 Prozent

Sicherheitsdirektor Ralf Mutschke sprach in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" davon, dass die Wettmafia jeden zweiten angesprochenen Akteur zum Mitmachen bewegen könnte. Und wer einmal mitgemacht habe, käme auch nicht mehr aus dem System heraus, so Mutschke weiter.

Im Hinblick auf die bevorstehenden Turniere (Confed Cup und WM 2014 in Brasilien) will die FIFA nun mit Sonderschulungen für Schiedsrichter dem entgegenwirken. Zudem müssen alle Schiedsrichter, die im Auftrag der FIFA im Einsatz sind, unterschriebene Integritätserklärungen an den Verband senden.

Obwohl sich die Öffentlichkeit derzeit auf einem Mann aus Singapur als Wettpaten stürzt, geht Mutschke davon aus, dass dieser Mann lediglich ein Mittelsmann und nicht etwa der Drahtzieher hinter dem Wettskandal ist. Selbst die Polizei könne nicht sagen, wer an der Spitze des Syndikats steht.


WebReporter: ZuDoll
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Erfolg, Schiedsrichter, FIFA, Mafia
Quelle: www.reviersport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Nord- und Südkorea laufen bei Eröffnung mit einer Flagge ein
Handball: Nationalspielerin klagt an - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2013 14:25 Uhr von ZuDoll
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, was will man dazu noch sagen? Als ob ein unterschriebener Zettel irgendjemanden davon abhalten würde, ein Spiel zu manipulieren...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?