10.02.13 12:12 Uhr
 2.090
 

Rafael van der Vaart: "Musste bei Lewandowski-Rot Theater machen"

Bei der Heimniederlage von Borussia Dortmund gegen den Hamburger SV gab es auch einige umstrittene Entscheidungen. Robert Lewandowski flog mit Rot vom Platz.

Aber auch Hamburgs Mittelfeldspieler Rafael van der Vaart hatte nach der Situation, die zur roten Karte führte, mächtig herumgewirbelt und provozierte die Rote Karte.

"In der Szene mit Lewandowski musste ich ein bisschen Theater machen. Ich hatte das Gefühl, dass er sonst nicht vom Platz geflogen wäre. Dabei war es eine klare Rote Karte", wird der Mittelfeldspieler in der "Hamburger Morgenpost" zitiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Borussia Dortmund, Hamburger SV, Rot, Rafael van der Vaart, Robert Lewandowski
Quelle: www.goal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2013 12:12 Uhr von kleefisch
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Fiese Masche von van der Vaart. Finde ich nicht gut diese Aktion. Aber so sind die Holländer nun mal. Ist ja nicht das erste Mal, das sich einer daneben benimmt.
Kommentar ansehen
10.02.2013 12:23 Uhr von Gmull
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Nix da Klee, ist wirklich so. Wenn man ab und an nicht auf den Schiedsrichter einredet, gibt der nachher nichtmal eine Karte. Und nach anderen Maßstäben (Gruß an Bayern) bekommt auch der Rot, der van der Vaart mit beiden Händen umstößt. So lange wie sich die Schiedsrichter hier beraten haben, sah das Anfangs nicht nach einer Roten Karte aus, die aber völlig berechtigt ist. So bricht man Beine.
Kommentar ansehen
10.02.2013 12:32 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN