10.02.13 11:30 Uhr
 5.173
 

Gebraucht-Spiel-Sperre bei der Xbox: "GameStop" warnt Microsoft

Microsoft hat vor, bei seiner neuen Xbox eine Sperre für gebrauchte Spiele einzuführen (ShortNews berichtete). Nun hat der Einzelhändler "GameStop", der sich auf Spiele spezialisiert hat, den Software-Konzern vor solch einen Schritt gewarnt.

"GameStop"-Sprecher Matt Hodges sagte, dass Kunden dies überhaupt nicht gut finden würden. Eine Umfrage hatte ergeben, dass so die neue Xbox von vielen Interessenten nicht gekauft werden würde.

Die Umfrage wurde unter 21 Millionen Teilnehmern des "PowerUp"-Programms von "GameStop" durchgeführt. Bei diesem Programm gibt es neben Infos über Werbeaktionen und Sammlerstücke sondern gebührenpflichtig auch zehn Prozent Rabatt auf gebrauchte Spiele.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Microsoft, Sperre, Xbox, GameStop
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2013 11:33 Uhr von NGen
 
+34 | -3
 
ANZEIGEN
verstößt außerdem gegen geltendes recht. also einfach entspannt zurücklehnen.
Kommentar ansehen
10.02.2013 12:49 Uhr von DarkPhoenix
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Ich dachte, dass diese Gebrauchtspiel-Sperre nur ein Gerücht war? Naja mir egal. Soll sich MicroSchrott doch selbst ins Aus befördern. Kann diesen geldgeilen Konzern sowieso nicht leiden. Kauft Firmen und Spieletitel auf damit sie auf dem Markt mitmischen können. Erbärmlich
Kommentar ansehen
10.02.2013 13:09 Uhr von groehler
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde die Entwicklung auch nicht gut, aber diese Entwicklung wird nicht mehr aufzuhalten sein.

Am PC ist es mit Steam- oder Origin-Spielen ja auch schon so das man seine erworbenen Spiele nicht weiter verkaufen kann und gegen geltendes Recht wird da meines Wissens auch nicht verstoßen. Die Spiele werden halt einfach Account-Gebunden und können somit nicht weiter verkauft werden.

Das hat Sony mit seiner PS4 übrigens auch vor. Man wird sich dem also nicht wirklich entziehen können, wenn man weiter aktuelle Spiele auf legalem Weg zocken will.
Kommentar ansehen
10.02.2013 13:10 Uhr von MBGucky
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@tweety

das 2te n bitte auch noch weg und durch ein m ersetzen, dann stimmts ;)

Und zu deiner Frage:
Immer den großen Konzernen, denen ein paar abspringende User nicht wehtun.
Dabei sollte es doch gerade bei online aktivierten Spielen ein Leichtes sein, zu kontrollieren, dass ein gekauftes Spiel nicht von mehreren Leuten gleichzeitig gespielt wird.

Aber nein, die sinkenden Umsatzzahlen sind ja "der Beweis" dafür, dass es immer mehr Raubmordkopien geben muss. An was anderem kann es doch gar nicht liegen.
Kommentar ansehen
10.02.2013 13:44 Uhr von maldin
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe das nicht so richtig, selbst wenn ein Spiel Accountgebunden ist, könnte ich es doch nach Löschung meines Accountes weiter verkaufen oder etwa nicht?

Und das darf Microsoft tatsächlich nicht verbieten, dafür gibt es ein Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes aus dem Jahr 2012.
Kommentar ansehen
10.02.2013 16:14 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Darum kaufe ich mir keine Spiele mit Accountbindung. Bei Diablo 2 konnte ich wenigstens entscheiden ob ich mich ans B-Net binden will.
Kommentar ansehen
10.02.2013 17:19 Uhr von keineahnung13
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Find die Xbox besser als PS3

und gerechterweise das mal zu sagen will das doch Sony auch machen....

Denke mal das Ende vom Lied ist das mehr Leute die Konsole knacken und Raubkopien nutzen... und da schießen die sich wohl selber am Ende in das Knie...

ist ja genauso mit den Spielen die ohne Crack gar nicht spielbar sind wegen den Kopierschutz...
Kommentar ansehen
10.02.2013 18:41 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ngen

Und wie sieht es bei Steam und Co aus? Da werden Spiele doch auch nicht übertragbar gemacht...

Und ich glaube dadurch, dass eben trotz diesem Trend so viele Spieler dort schon kaufen ohne das Spiel wieder verkaufen zu können, werden es Microsoft und Sony sicher durchziehen :)
Kommentar ansehen
10.02.2013 20:41 Uhr von lopad
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sollen sie mal machen, das dauert ein paar Wochen und dann ist die Kiste gecrackt.
Kommentar ansehen
10.02.2013 20:54 Uhr von lou-heiner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lopad
genau. ein paar wiochen. wie bei der ps3 auch. hat nur ein paar wochen gedauert.

dummsülzer.
Kommentar ansehen
11.02.2013 20:39 Uhr von Kyoko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar Wochen, mach daraus Monate, ich denke auch mal das die beiden Firmen es auch so gestalten das man nur ein Account pro Gerät zur Verfügung hat, technisch ist es machbar.

mfg
Kommentar ansehen
20.02.2013 21:29 Uhr von EynMarc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das mit Steam stimmt schon, Das Problem ist man kann es sicher verkaufen und den account weitergeben.
Nur wenn steam/origin oder so das merken wird das spiel beim neuen kunden Gesperrt und er ausgeschlossen. nicht schön für in.

Aber so schlimm ist das doch nicht wenn man spielt den spielt man und das spiel wird sicher nicht immer Verkauft, weil der gegenwert ist schon nach einem monat bei 15-20 euro wenn das spiel original 49 euro gekostet hat.

Ich bin glücklich ich habe keine Xbox keine PS1-3 keine wii nur ein PC ohne Spiele.

Hmm frage mich wiso ihr den die Xbox / ps3/4 kauft wenn so schlimm ist, nicht kauf ist doch schlimmer für den hersteller als kaufen und den Ilegal spiele spielen, plus Brief an die firma wiso das so ist. ;-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?