10.02.13 10:54 Uhr
 240
 

Nadelpflaster: Kleine Revolution bei Impfungen

Mediziner am Londoner King´s College haben ein Nadelpflaster entwickelt, welches die herkömmlichen Spritzen obsolet machen soll. Unterstützt wurde das Forscherteam von der "Bill & Melinda Gates Foundation".

Der Vorteil der Nadelpflaster ist nicht nur, dass sich jeder dadurch selbst eine Impfung verpassen kann, sondern auch die Kosten sind deutlich niedriger.

Denn bei einer klassischen Impfung muss der flüssige Impfstoff bei minus 80 Grad Celsius gelagert werden was zum Beispiel Transporte in ärmere Länder erschwert und teuer macht. Beim Nadelpflaster ist der Impfstoff in getrockneter Form aufgebracht und kann bei Zimmertemperatur gelagert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Revolution, Impfung, Pflaster
Quelle: de.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?