10.02.13 10:01 Uhr
 8.482
 

USA: Terrorverdacht durch Witz über Erdnussbutter

US-Bürger Frank Hannibal checkte mit seiner Frau und seinen beiden sechs Jahre alten Töchtern auf dem New Yorker Flughafen LaGuardia Airport ein. Bei der Gepäckkontrolle der Familie mit einem Scanner erregte ein teueres Glas Erdnussbutter die Aufmerksamkeit des Sicherheitspersonals.

Als dann der Fünfzigjährige zu seiner Familie witzelte: "Sie gucken, um meine Sprengstoffe zu beschlagnahmen", nahm ein Sicherheitsbeamte diesen Witz ganz offenbar für bare Münze und ließ den Familienvater kurzerhand verhaften. 25 Stunden Untersuchungshaft wegen Terrorverdacht waren die Folge.

Die Bezirksstaatsanwalt von Queens ließ mittlerweile die Anklage fallen. Das konfizierte Glas Erdnussbutter durfte Hannibal bei der Polizei wieder abholen. Wegen dieses Vorfalls hat er nun eine fünf Millionen Dollar-Klage eingereicht.


WebReporter: Nick44
Rubrik:   Kurioses / Kriminelles
Schlagworte: Klage, Flughafen, Witz, Terrorverdacht, Erdnussbutter
Quelle: www.nydailynews.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.02.2013 10:32 Uhr von freshmanwb
 
+47 | -8
 
ANZEIGEN
25 Stunden, wie lächerlich sind die Beamten denn? Kurz aufmachen schmecken und fertig ist es...
Kommentar ansehen
10.02.2013 10:37 Uhr von Jaqulz
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
"Sie gucken um meine Sprengstoffe zu beschlagnahmen"

Vielleicht hättest du dort der Übersetzungssoftware nicht so ganz trauen sollen ..
Kommentar ansehen
10.02.2013 10:37 Uhr von Tobi1983
 
+35 | -8
 
ANZEIGEN
Die Amis haben nen Dachschaden!
Kommentar ansehen
10.02.2013 10:39 Uhr von blubb42
 
+17 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.02.2013 10:43 Uhr von arbeitsloser1
 
+50 | -6
 
ANZEIGEN
klar. das ist amerika. JEDER ist ein terrorist.
ihr amis habt keine Rechte mehr, ihr lebt in einem Polizeistaat, ihr merkt es nur noch nicht
Kommentar ansehen
10.02.2013 11:07 Uhr von erw
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Ich find super, dass der typ nun klage eingereicht hat wegen dieser fatalistischen behandlung, nur weil man witzelt. diese späße ziehen die ja seit dem großen alarm um 2001 herum ja gern auch gegen ausländer ab. bloß nichts falsches sagen, sonst kommt man in haft. total überzogen.
Kommentar ansehen
10.02.2013 11:11 Uhr von MurrayXVII
 
+15 | -14
 
ANZEIGEN
Da gibts einen Präzedenzfall...da hat ein Mann bei Checkin zu seiner Frau gesagt "Oh schade Schatz jetzt finden sie deine Bombe" oder so ähnlich...er wird nicht einen Cent bekommen damals musste das Pärchen sogar noch die Einsatzkosten übernehmen.

Man könnte sagen die Amis sind humorlos...aber nachdem ihr damaliger Präse veranlasst hat 2 gewisse Türme zu sprengen und vorher Flugzeuge reinsegeln zu lassen sind sie (weil ihnen das ganze etwas anders erzählt wurde) etwas vorsichtiger geworden. Als Tourist sollte man das wissen und nicht solche witze machen.

[ nachträglich editiert von MurrayXVII ]
Kommentar ansehen
10.02.2013 11:12 Uhr von Brain.exe
 
+15 | -16
 
ANZEIGEN
freshmanwb
"Kurz aufmachen schmecken und fertig ist es... "
Und wenn es wirklich ein Terrorist ist und es keine erdnussbutter ist was dann? Dann ist das geschrei gross. Vielleicht Stirbt der der es Probiert an den Inhaltsstoffen.

Aber hauptsache gegen die USA nichtwahr? Bring sowas am Deutschen Flughafen. Da Passiert dir das selbe.

Wer solche dummen witze an einem Flughafen macht ist selbst schuld.
Kommentar ansehen
10.02.2013 11:19 Uhr von Fabrizio
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Sie gucken um meine Sprengstoffe zu beschlagnahmen"

ich habe Sauerkraut in meine Lederhosen?
http://www.youtube.com/...

seine Klage ist wenig erfolgsversprechend...
Kommentar ansehen
10.02.2013 11:20 Uhr von Leibnizkecks
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
amis was soll man dazu sagen haha
Kommentar ansehen
10.02.2013 11:27 Uhr von kingoftf
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Ist mir am Dortmunder Flughafen auch schon passiert, Volles Gepäck inklusive Surfbrett, da habe ich auch eine Bemerkung gemacht wegen Rauschgift.
Zum Glück war der Beamte dort mit mehr Humor gesegnet und sagte nur "Wenn ich das jetzt gehört hätte, würden sie 100% den Flieger verpassen"

Meinem Sohn wurde in Madrid am Flughafen sogar schon mal von Suchhunden das Laptop vollgeschlabbert
Kommentar ansehen
10.02.2013 11:57 Uhr von Johnny Cache
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Tja, offensichtlich haben die Terroristen gewonnen.
Kommentar ansehen
10.02.2013 12:22 Uhr von willi_wurst
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
In Zeiten von "Unterhosen-" und "Schuhbombern" kann es mal prinzipiell nicht verkehrt sein ein wenig Humorlos zu sein und genauer hin zu schauen.

Was allerdings nicht geht - absolut nicht: einen doofen unüberlegten Kommentar eines fünfjährigen genauso zu werten, wie den eines Erwachsenen. Ich glaube auch nicht, das es 25 Stunden gebraucht hat festzustellen, das es sich nicht um Sprengstoff, sondern um Erdnussbutter gehandelt hat.

*Kopfschüttel*

[ nachträglich editiert von willi_wurst ]
Kommentar ansehen
10.02.2013 12:58 Uhr von lopad
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade als US-Bürger sollte man doch wissen das man über sowas keine Witze macht da gerade solch Sicherheitspersonal vor Paranoia trieft.
Kommentar ansehen
10.02.2013 13:10 Uhr von Perisecor
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Haha, die doofen Amis immer!

http://reisen.t-online.de/...

Ach nein, das war ja ein Deutscher in Deutschland. Sowas aber auch.
Kommentar ansehen
10.02.2013 13:12 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Johnny_Speed
Genau, auch Gespräche über Software sind sehr gefährlich.
"Wenn ich das hier anklicke, stürzt die Kiste ab..."
Kommentar ansehen
10.02.2013 13:13 Uhr von Marple67
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Als Vielflieger kann ich nur raten: Bei ALLEN Kontrollen Schnautze halten und auf gar keinen Fall irgendwelche Witzchen reissen!
Kommentar ansehen
10.02.2013 13:17 Uhr von yeah87
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
**Geistigverwirrtes** Volk mehr Worte sind untnötig....
Kommentar ansehen
10.02.2013 14:09 Uhr von a.j.kwak
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ich frag mich vor allem was da so lange gedauert hat. die finden doch bei nem laptop innerhalb von minuten per schnelltest heraus ob da auch nur spuren von sprengstoff dran sind. alles nur reine schikane...
bei beamten sollte man grundsätzlich die klappe halten wenn man will das es schnell geht, egal ob in den usa oder in deutschland, ob am flughafen oder auf dem straßenverkehrsamt... denn DU willst was von denen und nicht andersrum (so sehen die es zumindest...)
Kommentar ansehen
10.02.2013 14:11 Uhr von tobsen2009
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
und wieder diese hirnlosen Kommentare "typisch Amis", wer öfters mal geflogen ist in den letzten Jahren der kann nachvollziehen, dass es nicht nur in den USA dumm ist bei der Sicherheitskontrolle/Einreise Witze zu machen. Das gehört einfach zum Allgemeinwissen.

In der EU wird das genauso gehandhabt, wer meint Witze über Dorgen oder Sprengmittel machen zumüssen, der hat es auch nicht anders verdient mal die witzige Art der TSA oder des Sicherheitspersonals hier in der EU kennenzulernen. Da darf man dann mal gut und gerne für ein Paar Stunden witzige gesiebte Luft atmen. Bei der Einreise soll man sowas ebenfalls nicht machen, die Leute von der secondary können einen dafür ebenfalls mal ordentlich ins Kreuzfeuer nehmen und wenn sie damit fertig sind, den jenigen wieder ohne Begründung in den nächsten Flieger Richtung nach Hause setzen.

Habe in den USA selbst mal einen Anschiss bekommen, die TSA hatte sich ziemlich viel Zeit gelassen und ich habe aus langeweile nur meine Hände in die Hosentaschen gesteckt, auch das sollte man besser nicht machen.

Wie gesagt, wer meint über sowas Witze zu machen, der muss halt damit rechnen das sein gegenüber das nicht so aufnimmt und entsprechend reagiert. Mir fehlt da völliges Verständnis, wie man dann noch klagen kann statt seinen Fehler einzusehen.
Kommentar ansehen
10.02.2013 14:19 Uhr von DrGonzo87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Perisecor

"
Ach nein, das war ja ein Deutscher in Deutschland. Sowas aber auch"

Richtig, auch in Deutschland ist es mittlerweile leider so weit, das einen jeder blöde Witz in Schwierigkeiten bringen kann. Jedoch wurde der Mann in diesem Fall nicht für 25 Stunden weggesperrt, was für schon noch einen kleinen aber feinen Unterschied darstellt. Kann aber natürlich noch kommen... ;)
Kommentar ansehen
10.02.2013 15:20 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist denn konfiziert?
Kommentar ansehen
10.02.2013 15:33 Uhr von jpanse
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das treibt immer seltsame blüten...
Die in àgypten sehen das nicht so streng, die haben nicht mal was gesagt als wir halbvolle wasserflaschen mit durch die sicherheitskontrollen genommen haben. In DL mussten wir sogar die LEERE flasche vor der Sicherheitskontrolle entsorgen....die haben alle nen schatten...
Kommentar ansehen
10.02.2013 18:29 Uhr von Phillsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das wär in Deutschland ähnlich abgelaufen. Der Kerl wäre zwar vermutlich keine 25 Stunden festgehalten worden, aber gründlich auseinander genommen hätte man ihn.
Solche Witze würd ich an nem Flughafen, ganz gleich wo, einfach nur bleibenlassen.
Kommentar ansehen
10.02.2013 19:44 Uhr von keakzzz
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
willi_wurst

"Was allerdings nicht geht - absolut nicht: einen doofen unüberlegten Kommentar eines fünfjährigen genauso zu werten, wie den eines Erwachsenen. Ich glaube auch nicht, das es 25 Stunden gebraucht hat festzustellen, das es sich nicht um Sprengstoff, sondern um Erdnussbutter gehandelt hat."

das kann ich halt auch nicht nachvollziehen und gehe fest davon aus, daß es sich um eine Schikane gehandelt hat.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht