09.02.13 20:10 Uhr
 613
 

Kameras im Weltall sollen spektakuläre Bilder der Erde für jeden ermöglichen

Die Erde einmal live von weit oben aus dem Weltall zu betrachten, das ist der Wunsch vieler. Doch bis jetzt ist dies einzig den Astronauten vorbehalten. Aber das soll sich schon bald ändern.

Denn noch im laufenden Jahr plant eine Firma aus Kanada die Montage zweier Kameras an der Raumstation ISS. Diese sollen dann ihre Bilder fast in Echtzeit zur Erde schicken.

Dabei wird eine der beiden hochauflösenden Kameras Bilder, die andere Videos aufzeichnen. Diese werden dann auf einer Festplatte gespeichert in gewissen Abständen zur Erde geschickt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, All, Weltall, Orbit, Livestream
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2013 20:33 Uhr von zipfelmuetz
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wie jetzt? "Aber das kann sich soll sich"... Hä? "-"
Kommentar ansehen
09.02.2013 21:24 Uhr von Exilant33
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das hat viel Potenzial und ist auf jeden Interessant, aber, aber, aber .......
Kommentar ansehen
10.02.2013 00:40 Uhr von Igor-Schlitz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Spiegel vorm Goldfischglas ermöglicht auch Fischen einen Blick auf Ihren Lebensraum.

[ nachträglich editiert von Igor-Schlitz ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mehr Anschläge durch Rechtsextremisten als durch Islamisten seit 2008
Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?