09.02.13 12:31 Uhr
 8.776
 

Magdeburg: Teure Facebook-Party - Azubi muss 200.000 Euro blechen

War es Anklicken oder Aufruf auf Facebook zu einer Party? Sie kommt einen Azubi jedenfalls teuer zu stehen. Der 20-Jährige erhielt nun nach einem Großeinsatz der Magdeburger Polizei eine Rechnung in Höhe von 215.503,30 Euro zugestellt. Zudem soll er an das Ordnungsamt 2.500 Euro bezahlen.

Wie nun der Azubi der Zeitung "Volksstimme" gegenüber bemerkte, sei er gar nicht der Gastgeber der Facebook-Party gewesen. Er hätte nur auf "akzeptiert" geklickt und dazu geschrieben: "klasse Party". Daraufhin hätten sich 40.000 User eingeladen gefühlt.

Die Party war damals bei Ankunft von vermutlich über 5.500 Nutzern dann völlig außer Kontrolle geraten. Ein ganzes Viertel in Magdeburg musste durch ein Großaufgebot der Polizei abgesperrt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Facebook, Party, Magdeburg, Azubi
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2013 12:44 Uhr von RUPI
 
+76 | -4
 
ANZEIGEN
Ich kann solche Hohlbirnen nicht verstehen die automatisch glauben, weil jemand auf FB schreibt eine Party zu feiern, auch eingeladen zu sein!

5500 Leute haben das aber wohl gedacht und tauchen da unaufgefordert auf?

Man stelle sich mal vor, dass ich auf einem belebten Platz meinem Bekannten erzähle, dass ich heute Abend eine Party feiere und nun glauben automatisch alle anderen Anwesenden (auf dem Platz) auch eingeladen zu sein und erscheinen abends als „Gast“!

Jedem einzelnen der bei solch einer FB-Party unaufgefordert auftaucht, sollte man die Strafe aufbrummen.
Kommentar ansehen
09.02.2013 12:49 Uhr von Funkensturm
 
+56 | -2
 
ANZEIGEN
ich blicks nicht ehrlich. Party ok. Party unter 5500 auch ok. ABER warum müssen so gehirn...... leute randalieren. Ich bekomm das einfach nich in meinen Kopf. Party heißt spaß haben und nich kravalle machen -.-
Kommentar ansehen
09.02.2013 12:52 Uhr von IM45iHew
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
@ Funkensturm:

Spiegel der (jungen) Gesellschaft?!? Warte erstmal bis die ganzen "gehirn.... Leute erwachsen sind.
Kommentar ansehen
09.02.2013 12:53 Uhr von LucasXXL
 
+12 | -20
 
ANZEIGEN
der gegört schon bestraft nur weil er was ins Facebook schreibt *lach*
Kommentar ansehen
09.02.2013 12:59 Uhr von mrshumway
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
"Akzeptieren" - Klick. "Annehmen" - Klick. Schneller als mit diesem blinden Anklicken kann man sich nicht in die Scheiße reiten.

Jemand erzählt "meine Tochter ist krank" auf Facebook - "ich mag" - Klick. Das ist doch alles hirnloses Maus-Handling ohne auch nur 5 mm weit zu denken. Digitale Demenz... dieser Titel des Buches, das ich gestern bei Weltbild sah, scheint das Verhalten einer Gesellschaft zu beschreiben, das auch dressierte Primaten hinkriegen.

[ nachträglich editiert von mrshumway ]
Kommentar ansehen
09.02.2013 13:02 Uhr von Funkensturm
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
@ IM45iHew
ehrlich xD lieber lass ich nen tsunamie haben (ja klingt mies) als die erwachsen mir vorzustellen

PS bin selbst auch erst 25 aber schäme mich so dermasen das es nich mehr feierlich ist. Wir in der jugend haben wengstens scheiße gebaut das nich so gravierend war.

[ nachträglich editiert von Funkensturm ]
Kommentar ansehen
09.02.2013 13:05 Uhr von Funkensturm
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
vergessen zu sagen

der respekt einfach!!!

ok bin scho ruhig koennt mich da nur schön reinsteigern ^^

[ nachträglich editiert von Funkensturm ]
Kommentar ansehen
09.02.2013 13:20 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
@Graf.Crackula

dann geh doch nach Nord-Korea oder China du Schwachkopf.
Kommentar ansehen
09.02.2013 14:00 Uhr von Captnstarlight
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja, der arme wird sich wohl ewig wegen dieser Party Gewissensbisse machen. 200 Riesen sind kein Pappenstiel.
Der ist von FB kuriert, und zwar für immer!
Kommentar ansehen
09.02.2013 14:45 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer nicht zwischen öffentlichen und nicht öffentlichen Postings unterscheiden kann ist selbst schuld...sorry. Ist ja nicht die erste "aus Versehen"-Facebook-Party, die aus dem Ruder läuft.
Kommentar ansehen
09.02.2013 14:48 Uhr von speak999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert ich stark an "Project X" ;)
Kommentar ansehen
09.02.2013 15:16 Uhr von newschecker85
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
deswegen, wenn ich auf fb so ne einladung kriege enthalte ich einfach meine meinung, und wenn ich doch hingehe, geh ich einfach hin.

Und wenn ich selbst ne Party veranstalte, dann sag es ich den ladenden Gästen persönlich.
Kommentar ansehen
09.02.2013 15:25 Uhr von Humpelstilzchen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja.Kann schon Mal dumm laufen! Würde gerne Mal eine Kostenabrechnung für solche Einsätze einsehen! Kann ja vielleicht meine Handwerkerkosten angleichen und für den nächsten kleinen Auftrag 25.000 € berechnen!?!?!?
Kommentar ansehen
09.02.2013 15:41 Uhr von Nasa01
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
In diesem Fall - egal wie es abgelaufen sein mag.

Jedenfalls ist die Existenz dieses jungen Mannes zerstört.

Wieder etwas, was der Staat am besten kann.
Existenzen zerstören. Ja. Darin ist er Meister.
Kommentar ansehen
09.02.2013 16:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke wenn er vor Gericht geht, hat er gute Chancen heil aus der Sache rauszukommen. Die Gemeinde müsste ihm erst einmal nachweisen, dass er Veranstalter war und zu der Party aufgerufen hat. Soweit ich die Quelle verstehe - mir liegen ja nicht alle Unterlagen vor - wird der Gemeinde das nicht gelingen.
Kommentar ansehen
09.02.2013 16:47 Uhr von mike4k
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
LOL, die News ist einfach falsch!
Ich war nicht dabei und kann mich nur auf die Quellen berufen - da steht allerdings was völlig anderes drin.
Brennende Müllcontainer und Autos gab es auf FOTOS, die auf Facebook gepostet wurden. Zu der Party kam letztendes fast niemand - allerdings hat man ein riesen Polizeiaufgebot AUF VERDACHT organisiert, weil in den Facebook-Posts "Gewaltpotential" zu erkennen war und 5000 Leute auf "nehme teil" geklickt haben.
Die Beamten wurden von niemandem bestellt, wurden nicht gebraucht und dann soll ein einzelner (von 5000 angekündigten) dafür zahlen, weil er einen Kommentar geschrieben und ein Lied verlinkt hat, in dem es "Jetzt sind wir da, schlagen ein wie eine Bombe ..." heißt!?
Er hat nicht eingeladen, ist nicht hin gegangen und hat sogar selber davor noch gesagt, dass das alles ausartet...
Die suchen doch nur einen Sündenbock für ihre eigene Unfähigkeit. Die Situation wurde aufgrund von Kommentaren auf Facebook, 5000 "angekündigten Gästen" und eines HipHop-Liedes IM VORFELD eingeschätzt - und das völlig falsch. Da haben 5000 Leute den Spaß verstanden/mitgemacht und irgendein Beamter hinter seinem Schreibtisch nicht, ganz einfach.
Kommentar ansehen
09.02.2013 18:25 Uhr von Shiftleader
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse! TOP! Gratulation für das Ergebnis!
Kommentar ansehen
09.02.2013 18:37 Uhr von keakzzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mike4k liegt denke ich wirklich richtig.

Originalzitat aus der Quelle.
"Auf Facebook geriet die Party im Vorfeld außer Kontrolle. So wurde in dem sozialen Netzwerk ein Bild mit brennenden Müllcontainern und dann mit Autos, die in Flammen stehen, hochgeladen. Zum Schluss waren laut der Zeitung mehr als 40.000 Facebooknutzer eingeladen, 5540 sagten zu. Die Polizei sperrte ein ganzes Stadtviertel in Magdeburg ab."

klingt doch tatsächlich so, als wenn im Endeffekt gar nicht tatsächlich etwas passiert ist (sonst wäre dies im Artikel sicher erwähnt worden).
Kommentar ansehen
09.02.2013 18:40 Uhr von keakzzz
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
im übrigen ist es lächerlich, daß jemand, der zu einer Party einlädt auch für Verwüstungen, die "drumherum" passieren, zahlen soll.

nach der Logik müßte also die Stadt Köln dafür zahlen, wenn jemand AUF DEM WEG zum Karneval - beispielweise in einem Zug Richtung Köln - randaliert?

oder, wer damit argumentiert, daß das ja keine "personalisierte Einladung" sei - dann zumindest in den Fällen, in denen Tickets verkauft werden. das heißt jeder Fußballverein oder jeder Konzertveranstalter soll dann für jeden Mist hafdten, den sich irgendwer, der Gast ist, im Umfeld der Veranstaltung zu Schulden kommen läßt? das ist doch lächerlich.
Kommentar ansehen
09.02.2013 18:55 Uhr von stratze
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
1. Polizeieinsatz bezahlen? Was soll denn der Müll? Die Polizei arbeitet nicht auf Honorarbasis sondern wird durch Steuergelder finanziert!
2. Bußgeld schön und gut aber 200.000? Die zuständigen Behörden hätten sich denken können das die betroffene Person eine solche Geldsumme nicht besitzt und wahrscheinlich zeit seines Lebens nicht besitzen wird. Klassisches Beispiel für unnötigen Untertanenfick.
3. Drakonische Geldstrafen für Feiern veranstalten? Und ein Geheimdienst, der Nazimorde verschleiert, kommt ungeschoren davon? Saubere Leistung, BRD, saubere Leistung!
Kommentar ansehen
09.02.2013 20:04 Uhr von Peter323
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
echt heftig was in den letzten Jahren mit Deutschland los ist.

Überall leere Kassen... Staaten kommen nicht mehr zu Geld... Kommunen allesamt Pleite... und jetzt muss Geld her, irgendwie, irgendwo... sparen an sich selber kann kein Staat und keine Behörde, also lasst das Volk bluten...

Maßnahmenpaket 1:
Gebühren rauf...
- Personalausweis, Reisepass teurer... Führerschein muss nun verlängert werden und kostet auch viel Geld...

Maßnahmenpaket 2:
- Gebühren für "Verkehrssünden" rauf... Alles einfach verdoppeln und verdreifachen... Wer geblitzt wird, zahlt nun noch mehr... Beim Abschleppen alles mögliche an Verwaltungs und Abschleppgebühren demjenigen aufhalsen(kann inzwischen problemlos 400 euro kosten, demnächst noch mehr).
Mehr Blitzer aufstellen an Stellen, die sehr stark befahren sind... nicht an Schulen, Unis oder Kindergärten, das sind ja 30er Zonen oder verkehrsberuhigte Zonen, da läuft kein Umsatz...

Maßnahmenpaket 3:
Grundsteuer, Zweitwohnssteuer und weitere Steuern erhöhen. Bei Straßen oder Bürgersteig renovierungen nun die Anlieger direkt mit einbeziehen... zwangsweise natürlich... Wer zahlt schon gerne 10.000-60.000 Euro ? :)
Verkauf von Adressdaten im Melderegister an die GEZ usw.

Maßnahmenpaket 4:
Bei Krankenwagen oder Polizei Einsätze möglichst ein schuldigen Suchen und ihm eine wahnwitzige Fantasie Rechnung präsentieren, um den Stadthaushalt zu sanieren.
Vorsicht wer den Rettungsdienst alarmiert... und dann aber kein Schwerkranker abgeholt wird... Da kommt dann ne nette Rechnung...
Facebook Parties sind auch die neuen Einnahmequellen der Polizei, obwohl eigentlich keine rechtliche Grundlagen für diese Einnahmequellen bestehen... In einer Fussball Arena bspw. kommt auch immer die Polizei und niemand muss zahlen.

Maßnahmepaket 5:
Die Staatsanwälte anweisen mehr Deals mit höheren Summen abzuschließen.
Schließlich geht es doch schon lange nicht mehr um Recht oder Unrecht in unserem Staat... Also warum nicht kassieren?

Maßnahmenpaket 6:
In Arbeit... nur eins ist sicher... Die Behörde kann und will nicht sparen, aber der Bürger kriegt ne neue Steuer/Gebühr/Bußgeld ab oder bestehende werden einfach erhöht.

Ich würd gern sagen, alles oben ist unwahr und einfach erfunden, aber ich erlebs in der Realität inzwischen immer drastischer.
Kommentar ansehen
10.02.2013 09:11 Uhr von The_eye_of_Horus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich nicht so ganz verstehe, und da möge mich mal bitte jemand aufklären, der sich damit auskennt: Wieso soll der Bursche jetzt diesen Betrag bezahlen, bzw. wieso stellt die Polizei dem eine Rechnung? Wenn bei mir im Nachbargebäude eine Party ist, und dich ruf die Cops zwecks Ruhestörung oder was auch immer, bekomme ich doch auch keine Rechnung gestellt. Klar, 5500 Leute ist natürlich schon eine Menge, aber die Polizisten sind ja eh im Dienst, das heißt für mich, die werden ja eh vom Staat bezahlt. Oder habe ich da irgendwo einen Denkfehler. Ich vergleiche es mit der Bundeswehr, wenn (zu meiner Zeit) damals etwas "Besonderes" angestanden hat, dann wurde das WE gestrichen, alle blieben in der Kaserne, und gut wars. Dann gabs dafür einen (oder zwei) Tage frei, und keiner hat sich irgendwie mokiert.

[ nachträglich editiert von The_eye_of_Horus ]
Kommentar ansehen
10.02.2013 19:43 Uhr von stefan14
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Facebook kann und soll dies zahlen. Facebook hat einen Programmfehler. Es fehlt der Button "kostenpflichtig bestellen"

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesfinanzminister Schäuble verspricht Steuersenkung nach der Wahl 2017
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?