09.02.13 11:37 Uhr
 212
 

Fußball/2. Bundesliga: Wieder Fan-Randale nach Dynamo-Dresden-Spiel

Erneut ist es zu Fan-Randalen im Fußball gekommen. Nach der 3:0-Niederlage in Kaiserslautern haben Fangruppierungen von Dynamo Dresden randaliert und dabei einen Sachschaden von ungefähr 70.000 Euro verursacht. Es wurden außerdem zwei Personen leicht verletzt.

Bereits vor der Partie mussten Polizeikräfte gegen angriffslustige Fans vorgehen, die den Nachbarblock erstürmen wollten. Nach Abpfiff randalierten Dynamo-Hooligans auf dem Messeplatz, wobei Polizisten angegriffen und diverse Fahrzeuge beschädigt wurden.

Personenschaden gab es durch herumfliegende Splitter nach Angriff auf einen Bus. Eine weitere Frau erlitt einen Schock. Dresden leidet seit längerem unter den gewalttätigen Fangruppierungen. Bereits im Dezember wurde der Verein deswegen vom nächstjährigen Pokalwettbewerb ausgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Julrond
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Bundesliga, Fan, Randale, Dynamo Dresden
Quelle: www.tz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot
Fußball: Dynamo Dresden nimmt Marcel Hilßner und Marc Wachs unter Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2013 11:42 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Zunächst mal: Das sind keine Fanrandale, das sind Randale von Vollidioten die nichts mit der Fansezen zu tun haben.
Den Verein zu bestrafen ist so ein Unsinn. Was kann der Verein für seine Fans? Steffi Graf wurde ja auch nicht dafür verantwortlich gemacht, dass ein Verrückter Monica Seles angegriffen hat, oder?

Man muss diese Chaoten einfach hart bestrafen. Veröffentlichen, wer das ist (das funktioniert in England gut) und wegsperren. Lebenslanges Stadionverbot Deutschlandweit und Ende.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
09.02.2013 13:43 Uhr von nachtstein_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was will der Verein machen wenn niemand festgenommen wird und die Polizei ihr Sicherheitskonzept verteidigt? Diese Probleme gibt es immer nur auswärts. Man kennt keinen von diesen Einzellern und die Dialekte weichen teilweise doch sehr stark vom sächsischen ab. Hier tummeln sich dann Randalegeile Asis die sich diesen Verein ausgesucht haben um ihre Scheiße ab zu ziehen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Abgetrennter Bullenkopf im Stadion - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Fußball/Dynamo Dresden: Früherer Präsident Rolf-Jürgen Otto ist tot
Fußball: Dynamo Dresden nimmt Marcel Hilßner und Marc Wachs unter Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?