09.02.13 10:38 Uhr
 62
 

Eishockey: Neuer Meisterpokal für die 2. Bundesliga

In der zweithöchsten Spielklasse ist seit kurzem ein neuer Meisterpokal fertiggestellt. Der künftige deutsche Zweitligameister im Eishockey wird einen neuen Pokal aus der Schmiede des Rosenheimer Familienunternehmens Mauritz Pokale in die Luft strecken.

Sämtliche Sieger von 2002 bis dato nach der Gründung der ESBG sind im Sockel eingraviert. Der Pokal hat eine Höhe von 64 Zentimetern.

ESBG-Geschäftsführer Alexander Jäger: "Wir freuen uns sehr, mit unseren neuen Trophäen und dem imposanten Meisterpokal unseren Clubs und ihren Profis weitere Anreize für das erfolgreiche Eishockey in der 2. Bundesliga bieten zu können."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Funkensturm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Eishockey, Pokal, Meister
Quelle: www.eishockeynews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2013 10:38 Uhr von Funkensturm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mir persönlich gefällt er nicht. Aber ma muss damit leben müssen. Vll auch weil bei der letzten Meisterfeier der alte Pokal heruntergefallen ist und verbogen war.
Kommentar ansehen
09.02.2013 10:45 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie sieht´s eigentlich mit den immer weiter zurückgehenden Zuschauerzahlen im Eishockey in Deutschland aus? Ist das noch so oder gehen sie wieder nach oben. Der DEB hatte ja (vor ein oder zwei Jahren) mal richtig Angst davor, dass keiner mehr in die Hallen kommt.
Kommentar ansehen
09.02.2013 10:48 Uhr von Funkensturm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir

ich kann die vom standort Landshut sagen das sie mehr als zurück geht, aber vorallen weils einfach um die goldene annanas geht d.h. kein aufstieg etc

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?