09.02.13 10:03 Uhr
 1.078
 

Sternbild Perseus: Ungewöhnliche Protosterne schleudern Lichtblitze ins All

Im Sternbild Perseus haben Wissenschaftler zwei Protosterne gesichtet, die laut den Forschern einen "gravitationsbedingten Schluckauf" haben.

Alle 25,43 Tage treffen die Lichtblitze aus dem Doppelstern-System "LRLL 54361" auf die Erde. Die beiden ungewöhnlichen Sterne liegen 950 Lichtjahre von der Erde entfernt und sind in kosmischen Staub eingehüllt.

Beide Sterne sind gerade mal 100.000 Jahre alt, was für kosmische Verhältnisse noch sehr jung ist. Sie saugen aus ihrer Umgebung immer noch Materie an. Dieser Umstand dürfte auch der Grund sein für das periodische Leuchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, Astronomie, Sternbild, Schluckauf
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2013 13:14 Uhr von quade34
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Nein, das sind die neu entdeckten Exoplaneten auf denen die Atomkriege toben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederrhein: Möglicherweise bewaffneter Psychiatrie-Insasse geflohen
Brand am Flughafen Berlin-Schönefeld
Brüssel: Donald Trump schubst Regierungschef arrogant zur Seite


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?