08.02.13 23:50 Uhr
 732
 

Forscher entdecken möglichen Auslöser für Super-Eruption

Es gibt zwei kontinentgroße Anomalien im Erdmantel. Bisher wurde angenommen, dass diese zwei Anomalien stillstehen. Doch jetzt fand man heraus, dass sie sich allmählich aufeinander zubewegen.

Wenn sie zusammentreffen, kann dies zu einer Katastrophe mit globalen Auswirkungen führen. Ähnlich wie beim Ausbruch des Yellowstone-Supervulkans.

Allerdings gibt es keinen Grund zur Sorge. Die Katastrophe ist erst in 100 bis 200 Millionen Jahren zu erwarten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Super, Auslöser, Eruption, Yellowstone
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2013 01:03 Uhr von Charyptoroth
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und was für zwei kontinentgroße Anomalien befinden sich im Erdmantel?
Schlechte News. Nur der Kopf des Titels wurde verwendet. Die eigendliche Originalquele aus Zeit- und Arbeitsgründen wohl nicht.
Kommentar ansehen
09.02.2013 02:33 Uhr von Azureon
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, wenn man den Quelle lesen muss weil die News hier absolut 0 Informationsgehalt besitzt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Deutschland/Schweiz: Nach Partnertausch nun Kindertausch - Für Sex.!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?