08.02.13 23:44 Uhr
 822
 

Bangladesch: Tausende Menschen versammeln sich und fordern Tod von Islamisten

Einige bezeichnen das Ereignis schon als "Tahrir-Platz von Dhaka". Laut eines BBC Berichts versammeln sich Menschen auf den Straßen der Hauptstadt und fordern die Todesstrafe für islamistische Gewalttätige.

Bevor Bangladesch 1971 die Unabhängigkeit erlangte, gehörte es zu Pakistan. Die Bewohner von Bangladesch wurden brutal von den pakistanischen Truppen misshandelt. Insgesamt wurden drei Millionen Menschen getötet und 200.000 Frauen vergewaltigt.

Am Dienstag wurde Abdul Kader Mullah in fünf Fällen für schuldig befunden. Da er zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wurde, fordern die Anhänger der Proteste nun seine Hinrichtung.


WebReporter: KarlHeinzKinsky
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Mensch, Islamist, Bangladesch
Quelle: www.globalpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Juso-Chef Kühnert wirbt für "NoGroKo"
Schweden führt Behörde für die Gleichstellung von Frauen ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2013 01:35 Uhr von Gorli
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ The_Insaint: Dann doch lieber die Bane Art: "First look how your folk shatters itself, then you have my permission to die."
Kommentar ansehen
30.03.2013 11:40 Uhr von Joeiiii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das in einem Land, in dem 90% der Gläubigen Muslime sind.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?