08.02.13 23:36 Uhr
 251
 

Berlin: Flughafen Berlin-Tegel soll modernisiert werden

Der Flughafen Berlin-Brandenburg ist immer noch nicht fertig. Damit der Ansturm von Reisenden bewältigt werden kann, soll nun der alte Flughafen Berlin-Tegel für 50 Millionen Euro modernisiert und erweitert werden.

Diese Bauarbeiten seien notwendig, um den Betrieb aufrecht zu erhalten und einen gewissen Service zu gewährleisten.

Bis zur Fertigstellung des neuen Flughafens, müsse Tegel die Hauptlast des Berliner Luftverkehrs tragen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paderlion
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Berlin, Flughafen, Ausbau, Modernisierung, Berlin-Tegel
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.02.2013 00:04 Uhr von deus.ex.machina
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Flughafen, S-Bahn, Fussball:
Berlin kriegt auch wirklich gar nichts hin.
Kommentar ansehen
09.02.2013 05:29 Uhr von Katatonia
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@deus.ex.machina

Doch, momentan eines der angesagtesten und positivsten Metropolen der Welt zu sein. Dazu gehören Sehenswürdigkeiten, das große Nachtleben und ein ganz eigener Charme. Und die Möglichkeiten hier sind schier riesig.

Und trotz S-Bahn funktioniert der ÖPNV dank BVG noch immer im Vergleich sehr gut. München hat es als Beispiel mit seiner S-Bahn auch nicht gerade leicht.

Und Fußball? Wen interessiert Hertha - die Eisernen spielen erfolgreichen und bodenständigen Zweitligafußball. Und mit Ak07 ein weiterer Verein etwas tiefer.

Nisch imma allet so negativ sehen! ;)
Kommentar ansehen
09.02.2013 06:15 Uhr von Shifter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Träum Du mal weiter
Kommentar ansehen
09.02.2013 08:21 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Katatonia

Und das alles auf Pump und auf Kosten anderer. Das Wort ausgeglichener Haushalt ist denen dort noch nie zu Ohren gekommen. Es gäbe durchaus andere Städte in Deutschland, die den Status von Berlin locker einnehmen könnten, wenn sie denn genauso zügellos und unverhältnismäßig mit Geld um sich schmeißen würden.

Dieser Status von dem du da sprichst, der ist teuer erkauft, und wer in Berlin mal die Touristenpfade verlässt, der sieht auch, wo das Geld fehlt, was für Prunk und Schein verprasst wird. Aber davon wollen Berliner selbst meist nichts hören, es sei denn sie sind selbst betroffen, und leben nicht in Glanz und Glamour.
Kommentar ansehen
09.02.2013 08:54 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katatonie: Das münchener Nahverkehrssystem ist top. Mag die Stadt nicht, aber das funktioniert definitiv besser als in Berlin! Nachtleben in Berlin ist so lala, würde ich sagen. Da hat jede zweite osteuropäische Stadt mittlerweile mehr zu bieten. Und wirklich hübsch ist Berlin auch nicht, angesagt würde ich es auch nicht nennen. Gewisser historischer Wert kann man Berlin nicht absprechen aber nicht gerade eine Perle deutscher Schaffenskunst. Und die vergurken wirklich alles in Berlin, es ist nur noch peinlich!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?