08.02.13 18:20 Uhr
 1.867
 

Köln: Neue Zentralmoschee mit über 2.000 Baumängeln

Die Eröffnung der neuen Kölner Zentralmoschee im Stadtteil Ehrenfeld verschiebt sich weiter auf unbestimmte Zeit. Um das Großprojekt findet zur Zeit ein Streit zwischen dem Bauherr, dem Architekten und der Baufirma statt.

Grund für die stockenden Bauarbeiten sind rund 2.000 Baumängel an dem großen Gebäude. Nun soll ein Beweissicherungsverfahren und ein Zivilprozess anlaufen.

"Die Zentralmoschee ist ein Aushängeschild. Sie hat Symbolkraft für ganz Deutschland. (...) Wir müssen aufpassen, dass nicht am Ende rechten Extremisten in die Hände gespielt wird", mahnte Josef Wirges, Bezirksbürgermeister in Köln-Ehrenfeld.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Eröffnung, Moschee, Baustelle
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2013 18:35 Uhr von Anima_Amissa
 
+19 | -20
 
ANZEIGEN
@F-13
Lies mal die Quelle. Da steht dass die Didib der Bauherr ist und nicht die Stadt Köln oder das Land NRW also nix Steuergelder. -.-

[ nachträglich editiert von Anima_Amissa ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 18:37 Uhr von shadow#
 
+24 | -11
 
ANZEIGEN
Die "Baumängel" fangen an mit "Die Farbe gefällt uns nicht" und bedeuten nichts weiter als dass sie den Architekten nicht bezahlen und auch bei der Baufirma ein wenig "sparen" wollen...
Kommentar ansehen
08.02.2013 18:38 Uhr von BTLeiter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht war ja der Herr Kissel dran beteiligt? http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
08.02.2013 18:43 Uhr von Anima_Amissa
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Upps. Sollte natürlich "Ditib" heißen.
Kommentar ansehen
08.02.2013 18:58 Uhr von Anima_Amissa
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
@F-13
Unabhängig davon dass es sich mehr um eine (von dir verfälschte bzw. aus dem Zusammenhang gerissen) Meinung als Tatsache handelt ist es jedermanns Sache wofür er sein Geld ausgibt, selbst wenn ein ALG-II-Bezieher sein Geld lieber spendet als es für sich zu nutzen.

Und dass es sinnig ist dass ein Botschafter die Staatsbürgerschaft des Landes besitzt/behält welches er repräsentiert als eine neue anzunehmen dürfte selbst dir neuangemeldeten 08/15-Islamhasser klar sein...

[ nachträglich editiert von Anima_Amissa ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 19:08 Uhr von Anima_Amissa
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
@F-13
Ich bitte dich... Erst quasselst du irgendeinen erfundenen Mist dass der Bau durch Steuern finanziert wird und kurz danach postet du dass es sich hierbei um Spenden (Spenden ungleich Steuern, falls dir das nicht klar ist) handeln. Woher die Spenden letztendlich kommen ist dabei irrelevant. Das zeigt mir nur dass du hier nur den Islam schlechtreden willst. Das zum Thema...

[ nachträglich editiert von Anima_Amissa ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 19:19 Uhr von uhrknall
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Vermutlich sind es die selben "Spezialisten" (oder Trittbrettfahrer), die auch für Stuttgart 21 oder BER verantwortlich sind.
Kommentar ansehen
08.02.2013 21:10 Uhr von cartman007
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Endlösung: Damit die BRD nicht irgendwann das Nazireich wird, muß sie zum Schutz der Deutschen sofort von Erdogan übernommen werden. Weiter müssen alle Kirchen in Moscheen umgewandelt werden und die Sharia eingeführt werden. Da das wahrscheinlich immer noch nicht reicht, muß die Regierung demokratisch von der Ditib kontrolliert werden, die den Kanzler stellt.
Das wäre zumindest schon mal ein Anfang.

[ nachträglich editiert von cartman007 ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 22:54 Uhr von sub__zero
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
was muss ich da lesen...

























AntiPro ist weg?...wie schade, hoffen wir mal das sein Gott gnädig ist und ihn reinkarniert...ich fand ihn auf seine Art und Weise sehr sehr "unterhaltsam" - ok, er konnte auch lästig wie eine schmeißfliege sein...ach ja, Moschee in Kölle, 2000 Baumängel...stell ich mir in etwa so vor:
2000 Baumängel? Sie wollen mich wohl beleidigen...

https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
08.02.2013 23:29 Uhr von Biblio
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Klar, Du kannst gerne eine Frau heiraten,
die gar nicht mehr aufhört, zu reden^^
Kommentar ansehen
08.02.2013 23:49 Uhr von Biblio
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit bedeutet meinem Verständnis nach
die Freiheit, eine eigene Meinung zu haben, und erstmal nichts sonst.

Seine Meinung überall herumzuposaunen ist meines Erachtens nicht inbegriffen

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 23:51 Uhr von Biblio
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Was aber nicht bedeuten soll, dass man seine Meinung nicht kundtun darf.
Kommentar ansehen
09.02.2013 02:38 Uhr von Ranji
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Die selbe anti-islamische Sch***e wie jedesmal...

Geht mal hin, schauts euch an...
Ach, ich hab vergessen: "Man wird ja sofort vermöbelt oder in ein Ausbildungscamp für Terroristen geschleust, wenn man sich da blicken lässt..."

Immer dieses wissensfreie Gesülze...
Kommentar ansehen
09.02.2013 03:41 Uhr von silent_warior
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tempel von NOD
Kommentar ansehen
09.02.2013 03:57 Uhr von Biblio
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
da hilft nur eins:
Fernsehen ausschalten, eigenes Nachrichtenportal eröffnen, alle anderen Newsseiten rigoros ignorieren, nur noch witzige News bringen und nur glauben, was man selbst auch wirklich glauben möchte :)
Kommentar ansehen
09.02.2013 11:40 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Der Satz "Sie hat Symbolkraft für ganz Deutschland" leuchtet mir nicht ein, denn für mich als Christ hat sie eindeutig keine Symbolkraft.
Und auch aus architektonischer Sicht ist sie steril und sendet nichts einladendes aus. Dies unterstreicht in meinen Augen das Zweckmäßige und nicht den integrativen Charakter.
Evtl taugt es ja was als Observatorium...
Kommentar ansehen
09.02.2013 12:24 Uhr von Atatuerke
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Tja,bei 2000 Baufehler da bleibt nur eine Möglichkeit über.

Bestellt da mal ein paar Abrissbirnen hin und das Problem ist erledigt.
Kommentar ansehen
09.02.2013 13:17 Uhr von Faceried
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@F-13

"„Wir haben hier einen türkischen Botschafter sitzen, der die deutsche Innenpolitik mitbestimmt – und auf die Frage, ob er nicht vorhat, eine deutsche Staatsbürgerschaft zu beantragen, sagt er: Nein, denn dann könne er ja nicht mehr für die Türkei sprechen!“"

Warum sollte er? Ein Botschafter ist immer nur für 4 Jahre in einem zugewiesenen Land. Wäre total sinnlos und schwachsinnig die Staatsbürgerschaft zu beantragen. Hat der mexikanische Botschafter die deutsche Staatsbürgerschaft? Nein. Hat der amerikanische Botschafter die deutsche Staatsbürgerschaft? Nein.

---------------------

"Was das wieder Steuergelder kostet, aber wir habens ja."

Falsch! Der Bauherr bezahlt alles.

-----------------------

"Necla Kelek, Deutsch Türkische Sozialwissenschaftlerin in ihrem neuen Buch: „Bittersüße Heimat. Bericht aus dem Inneren der Türkei“"

Neu? Falsch! Das Buch ist von 2008. Zur deiner Informationen: Wir haben das Jahr 2013.

-------------------------

"Jeder zweite Türke in Deutschland ist arbeitslos, die meisten leben von Hartz IV,"

Sie belegt ihre Aussage mit keiner Studie oder Quelle.
Aber nehmen wir an jeder zweite ist arbeitslos. Wie viele von denen beziehen Hartz 4?

Ich sage es dir:

Laut Bild.de 26 Prozent
http://www.aggromigrant.com/...

Laut Welt.de 15 Prozent
http://www.welt.de/...

Laut info.kopp-verlag.de 24 Prozent
http://info.kopp-verlag.de/...

[ nachträglich editiert von Faceried ]
Kommentar ansehen
09.02.2013 23:30 Uhr von XFlipX
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist doch ein alter Hut.....von 2011

Die angeblichen 2000 Baumängel sind ein Vorwand, um den Architekten loszuwerden bzw. Kosten zu sparen. Allein der Vorwurf, Böhm hätte christliche Symbole in den Bau integriert, zeigt, auf welchem Niveau man hier agiert. In der Ditib, den dt. Ableger des türkischen Religionsministeriums Diyanet, hat es einen Führungswechsel gegeben, veranlasst durch die Diyanet. Dabai hat man verstärkt Personal der Hohen Pforte untergebracht. Jetzt sogar einen Religionsattaché, der der Diyanet direkt unterstellt ist.

Die Kölner "Zentralmoschee" ist ein gutes Beispiel für folgende Situation:

...die Unterstützer(Schramma,etc..) auf der einen Seite, die die Moschee in Köln als ein Zeichen der Weltoffenheit\Toleranz etc. sehen wollten....

..und auf der anderen Seite, der türkische Staat, der das Gebäude als reines Mittel der Machtpolitik sehen möchte...

...die Zweitgenannten haben die ersten schön "verarscht", man brauchte sie, um diese Projekt vor der kölner Bevölkerung / Öffentlichkeit zu vertreten / zu pushen bzw. an zusätziche Gelder (EU-Förderung) + zügig an die nötigen Genehmigungen zu kommen. Jetzt, wo der Bau zum Großteil vollzogen ist, versucht man den Architekten abzudrücken und den Unterstüzerrat außen vor zu halten\ vor dem Kopf zu stoßen.

Kölle Alaf...

XFlipX

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?