08.02.13 17:50 Uhr
 388
 

Russland: Mann wird versehentlich für tot erklärt und erfriert im Leichenschauhaus

Ein mysteriöser Fall ereignete sich jetzt in Russland.

Dort wurde ein 57 Jahre alter Mann regungslos von seinen Nachbarn im Treppenhaus entdeckt. Der herbeigerufene Arzt ließ den vermeintlich Toten in ein Leichenschauhaus bringen.

Als der Mann zwei Tage später für die Beisetzung vorbereitet werden sollte, bemerkte man, dass er noch lebt. Kurz darauf verstarb er dann jedoch wirklich: Er war erfroren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Russland, tot, Erfrieren, Leichenhaus
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
Ex-"Boston"-Schlagzeuger Sib Hashian bricht auf Bühne tot zusammen
Trier: "Reichsbürger" schießt mit Airsoftgun in Innenstadt um sich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?