08.02.13 15:02 Uhr
 3.545
 

Die Deutschen dürfen sich freuen: Reallöhne steigen 2013 kräftig

Im vergangenen Jahr konnten sich die Deutschen über einen Anstieg der Reallöhne freuen (ShortNews berichtete). In 2013 soll es ähnlich aussehen.

Man geht davon aus, dass es dieses Jahr nicht anders sein wird. Insgesamt rechnet man mit einer Lohnentwicklung von drei Prozent. Einen bitteren Beigeschmack haben jedoch die gestiegenen Arbeitskosten im Jahre 2012, die nachhaltig zu Ungleichgewichten in der Eurozone führen könnten.

"Um die Leistungsbilanzungleichgewichte im Euroraum schneller abzubauen und die Anpassung in den Krisenländern zu erleichtern, müssten die deutschen Löhne über etliche Jahre um mehr als drei Prozent zulegen", erklärten Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Arbeit, Steigerung, Reallohn
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ein Verbraucher bekommt 30.000 Likes für bösen Facebook-Post an Aldi-Süd
Google zahlt Frauen offenbar geringere Gehälter als Männern
Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2013 15:07 Uhr von nachtstein_
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Kontoauszug oder Klappe!
Kommentar ansehen
08.02.2013 15:19 Uhr von magnificus
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wer es glaubt.

"MÜSSTEN die deutschen Löhne über etliche Jahre um mehr als drei Prozent zulegen", erklärten Experten."


[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 15:24 Uhr von _Illusion_
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
"Man geht davon aus" ...

Wer? Wirtschaftsweise? Experten? soso ... wie kommt man denn auf so eine Vermutung? Vermutlich steigende Absätze bei einigen Firmen, was natürlich konsequenterweise auch Lohnsteigerungen nach sich zieht? Klar.

Welche Deutschen freuen sich denn? Politiker und CallCenterAgenten gleichermaßen? "Wir" sind Deutschland ... yeah :-)

Drei Prozent sind echt krass, endlich is mal wieder ein Urlaub drin.

Tolle News, danke Crushial :-)
Kommentar ansehen
08.02.2013 15:49 Uhr von kaysho
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Reallöhne steigen 2013 kräftig" ... ... ... "drei Prozent". LOL!!

Dadurch werd ich wie Dagobert Duck im Geld schwimmen!! :-D
Kommentar ansehen
08.02.2013 15:53 Uhr von PatBu
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Jauchegrube

Selbst Schuld wer in solchen Ausbeuterfirmen arbeitet.
Kommentar ansehen
08.02.2013 15:56 Uhr von uhrknall
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal, dass die Politiker-Diäten um 30% erhöht werden.
Das lässt sich auf etliche "einfache" Arbeiter pro Politiker aufrechnen, dass man am Ende auf 3% runter kommt.

Staistik ist was feines ;)
Kommentar ansehen
08.02.2013 16:17 Uhr von dagi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
aha, es ist wahl !!! wen die löhne so steigen wie die laufenden kosten, 30% mehr miete und nebenkosten , 33 % benzinerhöhung, 15% steuern und versicherungen usw. also mit 100% lohnerhöhung ist das zu stemmen !!! aber es wird wieder bei sagenhaften 3% ausgehen wenn vorher 20% steuern erhöht werden !!!
Kommentar ansehen
08.02.2013 16:21 Uhr von Azureon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Vorallem müssen die 3% auch erstmal beim Arbeitnehmer ankommen. Und selbst wenn werden die durch immer höhere Energiekosten von Gas / Wasser / Strom wieder aufgebraucht. Aber deutschland verschenkt ja auch Strom an Nachbarstaaten während wir uns dumm und dämlich zahlen...

[ nachträglich editiert von Azureon ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 16:45 Uhr von Azureon
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ zeltmann:

Vorallem haben wir eine Inflationsrate zwischen 2 und 3%. ;)
Kommentar ansehen
08.02.2013 17:07 Uhr von tafkad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Schön, die Reallöhne sind gestiegen... Aber interessanterweise sind die Ausgaben meiner Ansicht nach um das Doppelte gestiegen. Also wenn ich mir die großen Tarifverhandlungen anschaue sind meist so zwischen 3-5% dabei rum gekommen. Dagegen hat allein der Strom 2013 13% angezogen. Lebensmittel sind zum teil auch um 10% gestiegen. Also was nützen da die 3-5% wenn man sich weniger leisten kann wie vorher. Hier muss angesetzt werden. Die Leute müssen sich mehr leisten können und nicht weniger.
Kommentar ansehen
08.02.2013 17:08 Uhr von tafkad
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@PatBu

Schön, dann zeige mal wo die gut bezahlten Arbeitsplätze sind. Zumindest sobald Du H4 bekommst bist Du verpflichtet jedes Angebot anzunehmen....
Kommentar ansehen
08.02.2013 17:12 Uhr von DEvB
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@dagi

du hast doch da hoffendlich nicht die Prozentzahlen der Ausgaben addiert um zu deinem Schluß zu kommen, dass du dafür eine 100% Gehaltserhöhung brauchst, oder? Wenn ja wäre das peinlich...
Kommentar ansehen
08.02.2013 17:21 Uhr von Gang
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
haben wir Heute schon den 1. April ???
Kommentar ansehen
08.02.2013 17:26 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ tafkad ja und woran liegt das? die Atomkraftwerke hätten schon vor 10 Jahren schliessen müssen. Was ich nicht verstehe ist warum bekommen die Firmen die dickes Geld mit Strom verdienen noch Zuschüsse???? Hätten sie sich schon länger vorbereitet dann hätte man schon genügend Trassen.

@ Azureon na dazu gibt es doch die Lohnerhöhung, wozu den sonst???
Kommentar ansehen
08.02.2013 20:02 Uhr von Petaa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Bei offiziell 2 % Inflationsrate und inoffiziell ca. 7% bleibt da ja wahnsinnig viel übrig!
Kommentar ansehen
08.02.2013 20:16 Uhr von PatBu
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ tafkad

Als Hartz4-Empfänger muss man jeden zumutbaren Job annehmen. Das ist richtig. Es ist aber z.B. nicht zumutbar das man für 8,50€/h einen Job in 30 Kilometern Entfernung annimmt. Ich mache selber zur Zeit auch Zeitarbeit. 18,27€/h. Und ab April gehe ich dann auf über 20€/h. Gleiche Arbeit/gleicher Lohn
Kommentar ansehen
08.02.2013 21:10 Uhr von Morf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
REALLÖHNE steigen, würde heißen, die Kaufkraft nimmt zu.

Vielleicht steigt das Brutto pro Kopf um 3%, aber der Reallohn nimmt wenn überhaupt deutlich unter 1% zu.

Ein klein wenig könnte man sich schon mit den Begrifflichkeiten auseinander setzen, bevor man alles in einer "News" durcheinander haut. In der Quelle ist das nämlich deutlich klarer beschrieben.

[ nachträglich editiert von Morf ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 23:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer mehr in der Tasche haben will, soll sein Geld in Münzen wechseln.
Kommentar ansehen
08.02.2013 23:37 Uhr von deus.ex.machina
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie geil ist das denn? 3%! das entspricht fast der Inflation.
Davon kann man sich einmal im Monat ein Eis kaufen!

JohnKlautPickert
hier rund um die Uhr Quark reden, aber vom Langzeitarbeitslosen plappern? hm...

"aus Bern in Österreich" *prust*
eine waschechte Kosmopolitin

[ nachträglich editiert von deus.ex.machina ]
Kommentar ansehen
09.02.2013 01:20 Uhr von Gorli
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ tafkad: Es gibt genug Möglichkeiten einen guten Job zu finden, sofern die Ausbildung stimmt. Klar, Hauptschulabgänger mit 2 abgebrochenen Ausbildungen stehen eher doof da, aber zeig mir mal einen engagierten Mann mit stramm durchgezogenen Lebenslauf der keinen Job findet.

Und notfalls gibts immer noch das Ausland. Spätestens wenn du 5 Jahre in China oder anderen Boomländern gearbeitet hast nehmen dich die hiesigen Firmen mit der Kusshand.
Kommentar ansehen
09.02.2013 01:39 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..Ihr habt Probleme.

Ich bin Millionaer.

[ nachträglich editiert von opheltes ]
Kommentar ansehen
09.02.2013 10:23 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Drei Prozent gleich noch nicht einmal die Inflationsrate aus.....und darüber sollen die Deutschen sich auch noch freuen....ich lach mich tot
Kommentar ansehen
09.02.2013 17:53 Uhr von aniko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber DON:Axelino

nennen Sie mir bitte die Leihfimer und den Beruf ,was Sie im inne haben.

Das muss man Publik machen, anstatt der anderen Ausgepressten zu
verhoehnen.

[ nachträglich editiert von aniko ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Alkohol am Steuer: Golfstar Tiger Woods festgenommen
Real analysiert heimlich Kundengesichter, die auf Werbung an der Kasse schauen
Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?