08.02.13 14:46 Uhr
 381
 

Dortmund: Tagesbruch mitten in der City

Am Hiltropwall in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) hat die Polizei am gestrigen Donnerstagabend einen Tagesbruch entdeckt.

Äußerlich ist nur ein kleines Loch zu sehen, allerdings ist es 24 Quadratmeter groß und rund zwei Meter tief.

Durch den Tagesbruch wurden auch Versorgungsleitungen freigelegt. Tiefbauamt, DEW und Kanalverwaltung sind derzeit mit der Suche nach dem Auslöser des Bruchs beschäftigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Tag, City, Bruch
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

OSZE-Beobachter in der Ukraine getötet
Drastischer Anstieg der tatverdächtigen Zuwanderer
Dresden: Mann aus Pakistan soll Frau ermordet haben - Internationaler Haftbefehl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2013 16:21 Uhr von guemue
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, aber das muss einfach sein :-)

"Äußerlich ist nur ein kleines Loch zu sehen, allerdings ist es 24 Quadratmeter groß und rund zwei Meter tief."

Dass dieser Satz bei den Checkern durchgeht sagt einiges über deren Fähigkeiten aus.

Ein "kleines" Loch von 24 qm und zwei Metern Tiefe - lol
Kommentar ansehen
11.02.2013 06:38 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na gut daß es kein Nachtbruch war :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig - Polizei nimmt Verfolgung auf
Deutschland rutscht bei Statistik zu sicheren Reiseländern um 31 Plätze ab
Bayerischer AfD-Chef Petr Bystron wird vom Verfassungsschutz beobachtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?