08.02.13 13:48 Uhr
 285
 

Bulgarien: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen neuem Tourismus-Logo

Das neu gestaltete Logo für die bulgarische Tourismusbranche landet nun bei der Staatsanwaltschaft.

Das PR-Projekt hatte ein Budget von 850.000 Euro, doch nun steht in den Sternen, ob es je zum Einsatz kommen wird.

Es geht um Vergabe-Unregelmäßigkeiten und einen Interessenkonflikt zwischen den Parteien. Zudem hat sich die beauftragte Agentur wohl urheberrechtlich geschützten Materials bedient.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Staatsanwaltschaft, Tourismus, Bulgarien, Logo, Ermittlungsverfahren
Quelle: www.designtagebuch.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit einem Messer
Nürnberg: Verwirrter 33-Jähriger bedroht Gläubige mit Messer
Junger mutmaßlicher Neonazi soll im Knast "vermöbelt" werden - Eltern in Sorge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?