08.02.13 13:09 Uhr
 1.548
 

Fußball: Englands Nationaltrainer lässt verfeindete Kicker nicht mehr mitspielen

Englands Fußballnationaltrainer Roy Hodgson hat ein Machtwort gesprochen: Die beiden Erzfeinde Rio Ferdinand und John Terry werden in dem Team nie wieder mitspielen.

Als Nachfolger der beiden Streithähne hat er das Innenverteidiger-Paar Gary Cahill und Chris Smalling benannt.

Die beiden Rivalen hatten zuvor fast zehn Jahre lang für England gespielt, bis Terry angeblich Ferdinands Bruder rassistisch beleidigt hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Nationaltrainer, Kicker, John Terry, Rio Ferdinand
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2013 16:18 Uhr von jarichtig
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
unwichtig, nächste news..
Kommentar ansehen
08.02.2013 16:20 Uhr von Boomzill
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Konsequent!
Kommentar ansehen
08.02.2013 17:47 Uhr von Betty71
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ferdinand ist mittlerweile 34 Jahre alt und wurde bereits bei der EM 2012 ausgebootet.Terry hat seine Nationalmanschaftskarriere im September 2012 offiziell beendet.Ziemlich überflüssiges Machtwort...
Kommentar ansehen
09.02.2013 00:04 Uhr von ZeldaWisdom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem ein sehr spätes Machtwort.

Im Vorfeld der EURO 2012 haben sich glaube ich 3(?) Innenverteidiger der Engländer verletzt und Rio Ferdinand wurde nicht nachnominiert - ohne Begründung.

Das "Machtwort" erfolgt jetzt aber etwas spät...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?