08.02.13 11:06 Uhr
 590
 

Deutsche im Wechselfieber 2012: 1,6 Millionen Autoversicherungen gewechselt

Die deutschen Autofahrer haben insgesamt fast zwei Millionen Kfz-Versicherungsverträge zum Jahreswechsel 2012/2013 gekündigt.

1,6 Millionen Versicherte haben damit der alten Autoversicherung den Rücken gekehrt. Rein statistisch hat damit jeder der Wechselwilligen 1,25 Verträge geändert.

Viele der Kfz-Wechsel fanden online statt. Die meisten Kunden schlossen die neuen Verträge direkt bei der neuen Versicherung ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 1A_Verbraucherportal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Wechsel, Deutsche, Vertrag, Versicherung
Quelle: news.1a.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2013 11:06 Uhr von 1A_Verbraucherportal
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Alles Ergebnis der Marketing-Anstrengungen der Versicherungen? Oder tatsächlich Wechselwille? Wahrscheinlich letzteres. Immerhin wurde es für viele durch diverse Neuregelungen zum Jahr 2013 teurer.
Kommentar ansehen
08.02.2013 11:24 Uhr von fuxxa
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Ich zahl lieber etwas mehr und bleibe bei ner seriösen Vericherung, wo ich nen Ansprechpartner vor Ort habe und nicht irgendwo bei ner 6 Euro Kraft im Call-Center anrufen muss, falls wirklich mal nen Schaden eintritt.
Diese Geiz-ist-Geil-Mentalität der Deutschen ist übrigends der Grund, warum hier nen Mindestlohn schwer machbar ist
Kommentar ansehen
08.02.2013 11:37 Uhr von Joker01
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@fuxxa:

Schwachsinn! Wer nicht wechselt, sorgt dafür, dass Versicherungen immer teurer werden.
Kommentar ansehen
08.02.2013 11:44 Uhr von Kanga
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau...WECHSELFIEBER

schon gewusst das es gut 60 Millionen Fahrzeuge in DE gibt...
was sind da schon 1,6 millionen
Kommentar ansehen
08.02.2013 12:08 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Joker01

Stimmt natürlich, aber fuxxa hat auch recht.
Ich habe das gerade bei den Stromanbietern durch - da ist es ja ähnlich

Man sollte schon regelmäßig die Angebote vergleichen, damit eben etwas Bewegung in den Markt kommt. Allerdings sollte man nicht blind das billigste Angebot nehmen. Vor allem auf diesen ominösen Vergleichsportalen.
Dort habe ich die günstigsten Anbieter recherchiert und viele negative Erfahrungsberichte gefunden. Also habe ich einen Anbieter genommen, der weiter hinten in der Liste stand, aber eben seriös ist - und trotzdem billiger als mein bisheriger Anbieter.
Kommentar ansehen
08.02.2013 13:38 Uhr von uhrknall
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich vermute mal, dass keine Versicherung da gossartig Kunden vrlieren werden. Das ist alles kaluliert.

Einer wechselt von Versicherung A nach B, der andere dafür von B nach A, und das nur aus dem Grund "Euch werd ich´s zeigen". Denn sparen wird kaum jemand. Der einzige Unterschied ist, alle zahlen mehr.
Das ist alles reinste Verarsche, bei der ich mir die ganze Rennerei spare.
Kommentar ansehen
08.02.2013 13:57 Uhr von jo-82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wechsle jedes Jahr, da ALLE Versicherungen nach einem Jahr mal locker 20-30 % auf den alten Preis aufschlagen, und das trotz jährlich besser Einstufung bei den Schadenfreiheitsklassen.

Die Höhe war 2012, daß ich für Teilkasko 5 Euro mehr hätte zahlen müssen als für Vollkasko. Bei anderer Versicherung gleich mal 150 Euro weniger.

Wer nicht wechselt lässt sich abzocken.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?