08.02.13 07:15 Uhr
 813
 

EU-Gipfel: Erst Verhandlungsabbruch, dann Milliardenvorschlag

Die schwierigen Beratungen über das Mehrjahresbudget der EU auf dem Gipfel in Brüssel gehen weiter.

Nach einem verspäteten Start mussten die Verhandlungen um Mitternacht wieder unterbrochen werden. EU-Ratspräsident Van Rompuy versuchte mit stundenlangen Einzelgespräche die völlig verhärteten Fronten aufzubrechen.

In den frühen Morgenstunden legte er dann einen Kompromissvorschlag über 960 Milliarden Euro vor. Das ist nur minimal geringer als der im November gescheiterte Entwurf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Geld, Gipfel, Herman Van Rompuy
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!