08.02.13 06:50 Uhr
 605
 

Bundesliga: Mame Diouf zu Dortmund? - Kein Dementi

In Dortmund gilt der Hannover-Stürmer Mame Diouf offenbar als möglicher Nachfolger für Robert Lewandowski, falls der Pole zum FC Bayern wechseln sollte.

Mame Diouf, aktuell bei Hannover 96 unter Vertrag, wurde auf das Gerücht angesprochen und hat nicht eindeutig dementiert: "Ehrlich? Dortmund? Da habe ich noch nix von gehört. Aber man wird sehen, was passiert...", hieß es von dem Senegalesen.

Kurios: Als der Stürmer im November in einem Interview gefragt wurde, ob er bei Hannover 06 bleiben würde, antwortete der Angreifen ebenfalls: "Wir werden sehen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bundesliga, Borussia Dortmund, Dementi, Mame Diouf
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.02.2013 09:39 Uhr von Canay77
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Er ist halt ehrlich gewesen. Soll er wie manch anderer scheinheiliger Profi sich absolut zum Verein bekennen um dann doch nach 2 Wochen woanders zu unterschreiben.
Kommentar ansehen
08.02.2013 09:44 Uhr von TrancemasterB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein blödes Gelaber der Bild mal wieder.

Der Letzte Absatz. Was ist den Kurios daran wenn man im November die gleiche Aussage getroffen hat wie aktuell heute?
Beide male sagte er: Wir werden sehen.

Da ist nix kurioses dran. Scheiss Bild, hört auf euch eure Sensationen selber zu bauen, wo gar keine sind.
Kommentar ansehen
08.02.2013 12:25 Uhr von kostenix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es nen addon für den browser welches bestimmte wörter entfernt`? kurios, crushial etc wären direkt drin -.-

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Dortmund mit Torrekord in Champions-League-Gruppenphase
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
Fußball: Sprint-Star Usain Bolt trainiert demnächst mit Borussia Dortmund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?