07.02.13 19:43 Uhr
 6.450
 

Apple sauer: Warnung gegen den "evasi0n"-Jailbreak ausgesprochen

Anfang der Woche kam das sogenannte "evasi0n"-Jailbreak auf den Markt (ShortNews berichtete). Apple, der Hersteller des iOS-6-Betriebssystems, zeigte sich über diese Tatsache nicht sehr erfreut.

Laut einem Bericht von "9to5Mac" hat Apple nun eine offizielle Warnung gegen den Jailbreak ausgesprochen. Das Betriebssystem wurde ausschließlich für iPhone und Co. entwickelt.

Gehackte Geräte könnten durch das modifizierte Apple-Betriebssystem große Probleme bekommen. Apple zählt auch gleich einige mögliche Probleme auf. Dazu gehören zum Beispiel Abstürze, Sicherheitslücken sowie auch ein "Battery-Drain". Beim telefonieren könne es zudem zu Abbrüchen kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Apple, Warnung, Jailbreak, iOS 6, evasi0n
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2013 20:06 Uhr von Hummerman
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Die News ist ja mal vollkommen falsch wiedergeben. Bis darauf das Apple vor dem Jailbreak warnt, ist alles falsch.
Kommentar ansehen
07.02.2013 20:07 Uhr von scheini79
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Wenn ich so eine Scheiße lese:,,Geräte anderer Hersteller könnten durch das modifizierte Apple-Betriebssystem große Probleme bekommen." Erstens steht davon nichts in der Quelle und zweitens, wie soll ein Jailbreak für IOS Geräte anderer Hersteller als Apple Probleme bereiten? FACEPALM vom Allerfeinsten.
Kommentar ansehen
07.02.2013 20:55 Uhr von _Jumper_
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ahahah guter Versuch von Apple die Leute daran zu hindern zu Jailbreaken :D Ich würds trotzdem machen, weil wahrscheinlich nichts davon stimmt. ;)
Kommentar ansehen
07.02.2013 21:18 Uhr von GouJetir
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Habe mir auch den Jailbreak gemacht und auch wieder entfernt.
Das iPhone 4S startet nicht richtig und muss erst in den DFU-Modus und anschließend neugestartet werden. Selbst das klappt manchmal nicht.

Außerdem ist die Wetter-App am spinnen und ich habe 2 mal Cydia auf dem Gerät, aber beide stürzen nach ca. 30 Sekunden ständig ab.
Eigentlich unbrauchbar.
Die sollen schnell den Jailbreak fixen.
Kommentar ansehen
07.02.2013 21:23 Uhr von CrazyWolf1981
 
+18 | -6
 
ANZEIGEN
Wie schön man es doch bei der Konkurrenz hat ;).
Bei Android ist rooten einfach, man muss nicht für jede neue Android Version auf nen neuen Jailbreak warten. Manche Hersteller unterstützen und vereinfachen es sogar noch, wie z.B. Samsung. Apple macht hier einfach einen auf Kindergarten, genauso wie die ganze Klagewelle gegen alles was mit einem Apfel zu tun hat, und wenns ein Obststand auf dem Markt ist.
Kommentar ansehen
07.02.2013 21:49 Uhr von kingoftf
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
CrazyWolf1981

"Manche Hersteller unterstützen und vereinfachen es sogar noch, wie z.B. Samsung."


Ja, stimmt, Samsung bringt erst gar keine Updates mehr raus, vereinfacht die Sache ungemein.

Oder die Updates sind so asbach-uralt, dass Besitzer vom Nexus darüber nur müde lächeln können.

Hui, schon 4.1 für das S2

Mega ROFL
Kommentar ansehen
07.02.2013 23:32 Uhr von generalviper
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Lustig.
Als normalsterblicher Mensch jailbreake ich weder ein Apple, noch roote ich ein Android Handy.

Die Menschen, die sich damit auskennen, wissen, dass Apple ein in sich geschlossenes System hat.

Warum holen sich Leute ein Apple Gerät, um es dann zu jailbreaken? Denn Sinn verstehe ich nicht.
Und ich kann Apple schon verstehen, dass sie so etwas ungerne sehen. Viele, die ihr Handy mit dem Jailbreak schrotten, wollen Garantieansprüche anmelden.

Sorry, Apple und Samsung hin oder her, aber wenn ich mir heutzutage ein Smartphone von einem dieser Hersteller zulege, entscheide ich vorher was ich damit machen möchte, und fang danach nicht an, in dem Betriebssystem rumzupfuschen, mit der Begründung "es schränkt mich ein".
Kommentar ansehen
08.02.2013 00:08 Uhr von Stegerius
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Apple sauer"???
Du interpretierst da aber einiges rein, oder?
Woher willst du wissen, ob Apple sauer ist?
Hast du mit denen geredet?
Oder steht es in der Quelle?
Kommentar ansehen
08.02.2013 01:19 Uhr von Iceman_der_Erste
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Also wenn Ich mir ein Auto kaufe, dann soll es schon fahren....
Wenn Ich erst die Motorelektronik reinbasteln muss ist das Teil schrott, nichts weiter.

Genauso verhält es sich mit Händys, entweder Sie sind fertig oder der Hersteller kann es behalten.


CrazyWolf1981

"Manche Hersteller unterstützen und vereinfachen es sogar noch, wie z.B. Samsung."

Wir wissen was wir von einem offenen System haben, gell.
Viren, Trojaner, Würmer, usw. Haste bei einem in sich geschlossenem System nicht.
Ausserdem wird von Samsung doch garkein System verkauft oder vertrieben, oder ? Ist das nicht von Google?

@ generalviper

Sehr richtig, einen Jaibraeke braucht kein Mensch, nur Spinner schrotten so Teure Geräte.
Das gilt übrigens für alle, egal ob iOs oder Androide.

[ nachträglich editiert von Iceman_der_Erste ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 04:03 Uhr von BrianBoitano
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@iceman

Windows ist ein "geschlossenes", Linux ein "offenes" Betriebssystem. Wo gibts mehr Schadsoftware? Unqualifiziertester Kommentar heute bis jetzt.
Kommentar ansehen
08.02.2013 04:06 Uhr von Itachi
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Also wenn Ich mir ein Auto kaufe, dann soll es schon fahren....
Wenn Ich erst die Motorelektronik reinbasteln muss ist das Teil schrott, nichts weiter.

Genauso verhält es sich mit Händys, entweder Sie sind fertig oder der Hersteller kann es behalten."

Der Vergleich hinkt aber gewaltig... Smartphones funktionieren auch so alle aus dem Laden heraus /zumindest sollten sie es), da muss man weder rooten noch jailbreaken. Wenn du mehr Leistung im Auto haben willst tunest du es. Ist ein kann, aber kein muss.Genau so ist es auch mit dem rooten/jailbreaken, man erhält dadurch eben erweiterte Möglichkeiten.

Achja, ich hab übrigens auch bisher noch keines meiner fünf gerooteten Androids geschrottet. Und root/jailbreak braucht man so wenig wie man Smartphones braucht. Es ist eine Option die zu Verfügung steht, wenn ich mich auskenne nutze ich sie, wenn nicht lass ich die Finger davon. Nur weil du keinen Schimmer hast (überhaupt Ahnung was root wirklich ist bzw. was für Möglichkeiten sich damit eröffnen?) heisst das lange nicht, dass das für jeden gilt.

[ nachträglich editiert von Itachi ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 08:10 Uhr von owned1390
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habs 4S mit dem oben genannten JB.
Läuft tadellose und installierte sich auch ohne Probleme!
Probleme habe ich mit der Wetterapp nicht, der Bug ist aber bekannt und seit gestern behoben, wenn du zu dumm zum Jailbreaken bist dann lass es doch einfach!
Kommentar ansehen
08.02.2013 08:36 Uhr von Sunrabbit
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@CrazyWolf1981

"Bei Android ist rooten einfach, man muss nicht für jede neue Android Version auf nen neuen Jailbreak warten."

Stimmt. Ich errinere mich, wie einfach das Rooten bei meinem Android Handy war... naja... ok... bissel doof war es schon, dass das Radio danach nicht mehr funktionierte... aber alles kein Problem - nachdem ich mir das Wochenende in diversen Foren um die Ohren gehaut hatte, gabs dafür eine Lösung. Danach wusste ich auch eine Menge technische Details über mein Handy. Sicher nicht schlecht, von seinem Handy die Speicherbereiche zu kennen... naja... wenn einem der Kram interessiert.

Naja... für fast alles... das ich auf einmal nicht mehr auflegen konnte, ohne mein Passwort einzugeben war schon blöd bei dem dann benutzten Custom Rom, aber immerhin hatte ich beim 5ten Rom endlich eins gefunden, wo mein Handy nicht dauernt abstürzte.

Bei Android ist halt alles viel einfacher. Ganz sicher!

Ich warte bis heute auf eine funktioniernde Android der neusten Generation für mein HTC Desire. Ach - gibts leider nicht. Schade. Aber immerhin läuft die uralt-version inzwischen stabil.

Fakt ist: alleine wegen der unterschiedlichen Hardware ist ein rooten und Einspielen einer Custom-Firmware bei Androids immer eine viel schwierigere Sache.... da ist ein Jailbreak-einspielen wesentlich einfacher. Und auch der weg zurück ist bei Apple einfacher: Ich kann jederzeit über iTunes einfach die Originale Firmware von Apple wieder einspielen. Das geht bei gerooteten Androids oft nicht und ist wieder Geräteabhängig.

Ich lass übrignes die Hände vom Jailbreak - ich brauch ihn schlichtweg nicht und bei 5.1 Jailbreak hatte ich in der Tat Stabilitätsprobleme bei meinem iPad... wobei die nicht durch den Jailbreak kamen, sondern durch Apps aus dem Cydia-Store, die wohl nicht so optimal waren.
Kommentar ansehen
08.02.2013 13:01 Uhr von SHA-KA-REE
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@BrianBoitano

>Windows ist ein "geschlossenes", Linux ein "offenes" Betriebssystem.

Quark - Windows ist vom System her genauso offen wie Linux, nur die Quellen sind nicht verfügbar. Dennoch kann man das Ganze System manipulieren und verändern wenn man weiß was man tut, und sehr vieles ist ja auch im MSDN dokumentiert. Wäre Windows komplett abgeschlossen wäre ein Projekt wie ReactOS undenkbar.

Offen und geschlossen heißt in dem Zusammenhang ob man beliebig Software aus jeder Quelle installieren kann oder nicht, und das kann man bei Windows sehr wohl - ganz genau wie bei Linux.


>Wo gibts mehr Schadsoftware?

Auf dem verbreiteteren offenen System. Windows PHONE z.B. hingegen ist ein geschlossenes System, und dafür gibt es exakt GAR KEINE Malware. So manche Android-Malware funktioniert hingegen sogar auf nicht gejailbreakten Geräten, weil Apps auch ohne Jailbreak viel mehr Rechte besitzen (und das ist für den unbedarften Nutzer eher Fluch als Segen).


>Unqualifiziertester Kommentar heute bis jetzt.

Vorsicht - Deiner war auch nicht besser.

[ nachträglich editiert von SHA-KA-REE ]
Kommentar ansehen
08.02.2013 17:22 Uhr von Liberal72