07.02.13 17:22 Uhr
 468
 

Großbritannien: Polizei untersucht Tod einer "vergessenen" Rentnerin

Die britische Polizei untersucht in der Ortschaft Banstead den Tod einer 81-jährigen Rentnerin. Man hat die Frau einfach "vergessen" - sie verhungerte und verdurstete deshalb.

Normalerweise wurde die Frau vier Mal am Tag von Pflegern besucht, die sich um Essen, Trinken und sonstiges kümmerten. In den letzten neun Tagen tauchte jedoch niemand mehr auf und die Rentnerin wurde ihrem Schicksal überlassen.

Die Polizei hatte die zuständige Pflegestation nach einer Razzia im Januar geschlossen. Die Pflege für die Rentnerin wurde den Behörden übergeben, aber die setzten keine neuen Pflegekräfte ein. Als endlich Ersatz geregelt wurde, war die Rentnerin bereits verstorben.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Großbritannien, Pflege, Vergessen
Quelle: www.getsurrey.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?