07.02.13 13:23 Uhr
 373
 

Pleiteprojekt Elbphilharmonie: Architekten bekommen 94 Millionen Euro

In Hamburg soll die Elbphilharmonie entstehen, doch das Bauvorhaben entwickelt sich zu einem finanziellen Desaster.

Ursprünglich sollte der Bau 77 Millionen kosten, nun wurde bekannt, dass allein die Architekten 94 Millionen Euro bekommen werden.

"Wir haben bis heute alleine durch Herzog & de Meuron im Mittel 46 Mitarbeiter pro Monat über 6,5 Jahre in diesem Projekt beschäftigt", so ein Unternehmenssprecher der Architekten zu dem üppigen Honorar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Projekt, Architekt, Elbphilharmonie
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump sprach böse über Kristen Stuarts Privatleben: Nun redet Sie
Wie Hitler und Fritzl: Deutsche stehen extrem auf Kindersex
Allah statt Darwin: Türkei streicht Evolutionstheorie aus dem Lernplan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2013 13:32 Uhr von Kanga
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
abreissen.....Park hinbauen....ist auf jedenfall preiswerter
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:05 Uhr von vmaxxer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Geht nicht Kanga, der untere Teil ist Denkmalgeschützt (warum auch immer)

Anyway, die Milchmädchenrechnung mit den 77Mio hätte ich ja mal gerne gesehen.
"Ohh, der alte Speicher stinkt ja!", "Ohh, das Fundament hält ja garnicht das 10Fache des alten Gewichts!" usw.
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:37 Uhr von nachtstein_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Architekten trifft doch sicherlich eine ernome Teilschuld.
Kommentar ansehen
07.02.2013 15:38 Uhr von Shortster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kanga: Das wurde ja auch schon für den Flughafen in Berlin vorgeschlagen. Quasi Tempelhof im Schnelldurchlauf... nur ohne den Flughafen zwischendrin ;-)
Kommentar ansehen
07.02.2013 17:11 Uhr von magnificus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der BER von der Elbe :)
Kommentar ansehen
08.02.2013 12:04 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer zu dumm ist zum Geldverdienen, muss halt leider arbeiten ....

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?