07.02.13 12:44 Uhr
 462
 

Kanada verabschiedet sich vom Penny, 35 Milliarden werden eingeschmolzen

Kanada wird zu einem "Penny-losen" Land. Die Regierung startet den jahrelangen Prozess alle kanadischen Pennys einzusammeln und einzuschmelzen. Insgesamt soll es sich um Münzen handeln, die ein Gesamtgewicht von 82 Millionen Kilogramm erreichen.

Nachdem die königliche kanadische Münzprägerei am Montag offiziell bekannt gab, in Zukunft keine Pennys mehr an Finanzanstalten auszuliefern, ist nun klar, dass Kanadas Kultmünze sich dem Ende nähert.

Unternehmen beginnen bereits damit, ihre Finanztransaktionen bis auf fünf Cent aufzurunden in einer "fairen und transparenten" Weise. Dennoch sind weiterhin etwa 35 Milliarden Münzen im Umlauf und es wird noch sehr lange dauern bis auch der letzte Penny aus dem Alltagsleben verschwunden ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KarlHeinzKinsky
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kanada, Milliarden, Penny, Verabschiedung, Schmelzung
Quelle: news.nationalpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2013 14:42 Uhr von nemesis128
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Man hätte schon erwähnen können, dass es um die 1 Cent Münze geht. Und vielleicht, warum sie Penny genannt wird.
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:46 Uhr von KarlHeinzKinsky
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist meiner Meinung nach weitläufig bekannt, dass mit Penny die Cent Münze gemeint ist.
Kommentar ansehen
07.02.2013 16:26 Uhr von quade34
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In anderen Ländern werden auch schon weniger Kleinmünzen geprägt. Nur bei uns, mit dem 99erWahn, wird der Cent nicht verschwinden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?