07.02.13 12:41 Uhr
 233
 

Anthropologen legen zwei mehr als 4.000 Jahre alte Gräber frei

Bei Bauarbeiten in Ettenheim in Baden-Württemberg sind jetzt zwei mehr als 4.000 Jahre alte Gräber entdeckt worden.

Diese wurden nun von Wissenschaftlern freigelegt und untersucht. Laut den Experten stammen die Gräber aus der Glockenbecherkultur.

Insgesamt drei Menschen lagen in den Gräbern. Einer davon war ein Bogenschütze, davon zeugt eine noch gut erhaltene Armschutzplatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Alter, Gräber, Anthropologie
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

40.000 Obdachlose leben jetzt im Winter auf Deutschlands Straßen
Tennis/Australian Open: Angelique Kerber im Achtelfinale ausgeschieden
NRW: Möglicher Komplize des Terrorverdächtigen von Wien gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?