07.02.13 12:41 Uhr
 238
 

Anthropologen legen zwei mehr als 4.000 Jahre alte Gräber frei

Bei Bauarbeiten in Ettenheim in Baden-Württemberg sind jetzt zwei mehr als 4.000 Jahre alte Gräber entdeckt worden.

Diese wurden nun von Wissenschaftlern freigelegt und untersucht. Laut den Experten stammen die Gräber aus der Glockenbecherkultur.

Insgesamt drei Menschen lagen in den Gräbern. Einer davon war ein Bogenschütze, davon zeugt eine noch gut erhaltene Armschutzplatte.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Alter, Gräber, Anthropologie
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin
"Backstreet Boy" Nick Carter soll eine ehemalige Sängerin vergewaltigt haben
Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?