07.02.13 12:41 Uhr
 236
 

Anthropologen legen zwei mehr als 4.000 Jahre alte Gräber frei

Bei Bauarbeiten in Ettenheim in Baden-Württemberg sind jetzt zwei mehr als 4.000 Jahre alte Gräber entdeckt worden.

Diese wurden nun von Wissenschaftlern freigelegt und untersucht. Laut den Experten stammen die Gräber aus der Glockenbecherkultur.

Insgesamt drei Menschen lagen in den Gräbern. Einer davon war ein Bogenschütze, davon zeugt eine noch gut erhaltene Armschutzplatte.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung, Alter, Gräber, Anthropologie
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?