07.02.13 11:24 Uhr
 5.310
 

München: Islamfeindliche Rentnerin muss 1.000 Euro an Amnesty International spenden

Die 74-jährige Maria Frank hatte in München mit islamfeindlichen Plakaten gegen eine vermeintliche Bedrohung durch die Muslime protestiert und stand deshalb wegen Volksverhetzung nun vor Gericht.

Die Vorsitzende des "Bündnis Deutschlands Zukunft" erhielt eine Bewährungsstrafe und muss zudem 1.000 Euro an die Menschenrechtsorganisation Amnesty International zahlen.

Die Rentnerin hatte behauptet, dass wie im Jahre 1683 jetzt "die anmaßenden Türken und Moslems wieder Europa" bedrohen würden. Für sie sei das keine Hetze: "Ich sehe hier kein Unrecht", so Frank, "für mich ist das die Wahrheit."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Spende, Hetze, Amnesty International, Reue
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2013 11:35 Uhr von Destkal
 
+20 | -102
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2013 11:38 Uhr von Pils28
 
+26 | -86
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2013 11:49 Uhr von benjaminx
 
+63 | -8
 
ANZEIGEN
Ich zitiere einfach Erdogan, sagt das selbe aus und trotzdem bleib ich straffrei.
Kommentar ansehen
07.02.2013 12:00 Uhr von xdamix
 
+11 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2013 12:04 Uhr von benjaminx
 
+50 | -8
 
ANZEIGEN
Habe gerade in dem Artikel von der SZ gelesen.
Natürlich ist es ganz wichtig für Deutschland, dass hier eine Moschee gebaut wird, gesponsert von den katarischen Terrorpredigern. Ne´ ihr gutgläubigen Politiker, ihr werdet es als erster spüren wenn ihre Saat hier in Deutschland aufgeht.
Islam ist Befriedung durch Eroberung.
Kommentar ansehen
07.02.2013 12:25 Uhr von Lucianus
 
+29 | -6
 
ANZEIGEN
Bis zu dem Absatz "Dieser Screenshot [...]"

hätte ich dir ein Plus gegeben Ghetto und dir zugestimmt.

Dein "Screen" hingegen ist bockmist. Und nichts besseres als das was du eigentlich versuchst damit zu Sagen. Dämliches Stammtisch geblubber.

Dein abschliessender Satz setzt dem ganzen dann die Krone auf. Er sagt nämlich genau folgendes:
"Ich habe recht, meine Meinung ist die Richtige und jeder der anderer Meinung ist ist ein Nazi, da mir ausser diesem Totschlagargument nichts besseres einfällt"

Versteh mich nicht falsch. Ich verteidige nicht die Rechten, aber ich beziehe auch keine Stellung auf der Linken Seite oder der irgendeiner Religion.
Leben und Leben lassen, wenn es keinen Direkten Einfluss auf dich hat, sollte es dir einfach egal sein.
Beispiel:
Wenn einer Nackt durch die gegend rennen will, soll er/sie das tun. Damit schadet er niemandem! Es fühlen sich nur Leute dadurch gestört, weil sie sich dadurch gestört fühlen wollen nicht weil es irgendjemanden auf irgendeine Weise schadet.

Lass die Rechten reden, lass die Linken reden, lass die Religionsspinner reden. Solange sie nur reden ist doch alles ok ;) Dann hört man einfach nicht zu.
Kommentar ansehen
07.02.2013 13:31 Uhr von Selle
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich denke zum größten Teil sind sich die meisten einig. Leben und Leben lasse...

Aber! Auffallend ist, das unsere Justiz immer wieder mit zweierleit Maß bewertet. Hier sehe ich das größte Problem, denn das Spaltet die Bevölkerung natürlich auch. Und wie das endet kennt man aus den Geschichtsbüchern
Kommentar ansehen
07.02.2013 13:51 Uhr von -Count-
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Rentnerin hatte behauptet, dass wie im Jahre 1683 jetzt "die anmaßenden Türken und Moslems wieder Europa" bedrohen würden."

Wie richtig diese mutige Dame doch damit liegt... Wer jedoch öffentlich die Multikulti-Propaganda kritisiert wird sofort an den Pranger gestellt und medial zerrissen, plus politkorrektes Gerichtsurteil. Freie Meinungsäusserung? Pustekuchen!
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:29 Uhr von Gorli
 
+3 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:42 Uhr von a_gentle_user
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Ich komme auhc ausm Ausland, und ja es tut mir Leid zu sehen wie die deutschen ihre Sitten und Bräuche durch solche einwanderungskulturen verlieren.
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:56 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2013 15:03 Uhr von Biblio
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2013 15:22 Uhr von atze.friedrich
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
@ gorli
"Auch die 2 Mio moslem. Akademiker .... " ??????
LOL Guter Witz. Das kannst du durch keine Quelle belegen !
Da wären eher 1 Mio Hartz 4 Empfänger realistischer.
https://www.youtube.com/...
Gewerbe ? Ausser Dönerbuden (halal) und Gemüseläden fällt mir da auch nicht viel mehr ein.

Sicherlich ist die Mehrheit der Moslems moderat, aber die Zahl der Extremisten (Salafisten u.a.) wächst ständig.
Ausserdem ist es ungewiss auf welche Seite sich die Meisten im Ernstfall schlagen würden, ob zur Scharia oder zum Grundgesetz.
Man muss sich nur die Entwicklung in Ägypten, Tunesien, Pakistan u.a. Ländern anschauen um zu erkennen was passieren kann.
Kommentar ansehen
07.02.2013 16:17 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@trara...... - ich hätte nicht gedacht das ich es mal zu Dir sagen würde, aber irgendwie weisst Du nicht was es rechtlich heisst seine Meinung zu äußern und wo die Grenzen dessen liegen. Ich würde mich an Deiner Stelle mal informieren.
Kommentar ansehen
07.02.2013 16:18 Uhr von fruchtstutzen
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Amnesty International sollte der rentnerin 1000 euro zahlen.sie hat doch recht!
Kommentar ansehen
07.02.2013 16:49 Uhr von -Count-
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ trara

"Den Europäern ist ist gleichgültig welchen Gott man anbetet. "

Die Osteuropäer halten sich den Islam vom Leib, da sie anscheinend wissen, was gut für sie ist...
Kommentar ansehen
07.02.2013 18:00 Uhr von Neu555
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Formulierung "anmaßende Türken" ist eine unzulässige Verallgemeinerung und verunglimpft die Türken als ganzes. Hätte sie nur gesagt der Islam bedroht Deutschland wärs sicherlich schwieriger von Volksverhetzung zu sprechen, vor allem wenn sie auf Leute wie Pierre Vogel verweist. Der ist Deutscher und über Deutsche darf man in Deutschland alles sagen. Das ist nie rassistisch und auch nie Volksverhetzung.

Ein Plakat "die Deutschen sind alle Rassisten und bedrohen den Islam" wird jeder durch die Gegend tragen dürfen, ohne dass es zu einer Verurteilung wegen Volksverhetzung kommen würde. Sollte die Österreicherin mal in München ausprobieren
Kommentar ansehen
07.02.2013 18:03 Uhr von ElChefo
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ob es einem passt oder nicht, sie hat mit ihren Worten lediglich das aufgegriffen, was Vural Öger und Recep Tayyip Erdogan vor einiger Zeit sagten.

Ob das nun bestraft gehört oder nicht, ich halte es für zweifelhaft, das sowas überhaupt vor Gericht landet und zum Verfahren zugelassen wird.
Kommentar ansehen
07.02.2013 18:41 Uhr von cartman007
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Wie lautet die Definition des Neologismus "islamfeindlich", insbesondere in Abgrenzung zur "Islamkritik"? Oder wird hier Kritik mit Feindschaft gleichgesetzt?
Nach orientalischer Auffassung ist alles Nichtislamische islamfeindlich, mithin alles, was nicht korankonform ist. Somit die gesamte nichtislamische Welt. Diese offen erklärte Feindschaft mit allem, was nicht Islam ist, ist für die Justiz offensichtlich kein Problem.
Unser Recht wird damit zusehends durch die Sharia verdrängt.
Wieso bei der Förderung dieser Ideologie durch die Grün-Linke diese von "Vielfalt" sprechen, läßt sich wohl nur mit Orwell verstehen.
Andererseits ist "Christenfeindlichkeit" nicht justiziabel, sondern offensichtlich offen akzeptiert.
So wird mit zweierlei Maß gemessen.

[ nachträglich editiert von cartman007 ]
Kommentar ansehen
07.02.2013 18:44 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2013 19:17 Uhr von Slyzer
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"wenn man seine meinung kundtut die btw von 99% der bevölerung geteilt wird"

und du weißt das woher?

"Daher hat es auch nichts mit Rassismus zu tun, wenn diese gewalttätige Ideologie kritisiert wird."

sehr gutes Argument, ich finde es auch immer wieder ärgerlich, wenn Religionen mit Volkszugehörigkeiten verwechselt werden. Wobei sowieso niemand genau definieren kann was ein "Volk" ist.

Generell ist diese ganze Einteilung von Menschen schwachsinnig. Ist doch egal ob jemand Islamist, Christ, Jude, Kurde, Amerikaner, Franzose, Grieche, Deutscher, Alien, oder sonst was ist. Wenn er eine Straftat begeht, sollte er durch das gleiche Gesetz verurteilt werden.
Kommentar ansehen
07.02.2013 19:22 Uhr von CrazyWolf1981
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, wenn die umgekehrt Deutsche zusammenschlagen oder deutschenfeindliche Äußerungen machen, gibts so Strafen nicht. Wenns so weiter geht gibts echt bald gewaltige Ausschreitungen weil sich die Menschen hier das nicht mehr gefallen lassen. Es brodelt Tag für Tag mehr. Man muss nur täglich die Gewaltdelikte-News durchlesen, reicht schon.
Kommentar ansehen
07.02.2013 19:25 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Die war sicher katholisch, hab ich recht ? *g

Ihr könnt nichts dafür, ihr wurdet so erzogen, so wie einst Hitler, die katholische Kirche ist an allem Schuld ^^

Und dass man der ne Strafe auferlegen muss, damit sie nicht weiter Unruhe stiftet, das ist ja wohl klar....auch wenn ihr es für falsch haltet.

Wir haben keine Zeit für nen Bürgerkrieg, weil einige hier im Land unzufrieden sind und ein 4. Reich heraufbeschwören wollen.

Ich geb euch mal nen Tip, ich hatte mal den Popup-Blocker aus in meinem Browser, da tauchte hier auf SN ein Banner auf, dass von nem Bibeltreuen Katholiken war...weiss nicht mehr genau worum es ging, der Wollte eine Petition gegen irgendwas starten....unter dem Link wurden dann die Linksorientierten scharf kritisiert weil sie der Feind der katholischen Kirche wären usw....da musste ich mir viele Fragen stellen, auch die, ob ich den Popup-Blocker mal in Zukunft aus lassen sollte, da versteckt sich wohl ein Untergrund, den man nur sieht, wenn der Blocker aus ist ^^
Kommentar ansehen
07.02.2013 19:29 Uhr von -Count-
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bibabuzzelmann

Das siehst du völlig falsch, denn nicht diese Frau stiftet Unruhe, sondern u. a. besagte Immigranten; anderswo hätte es längst einen Bürgerkrieg gegeben, da im Grunde kein Volk der Welt Lust auf ungesteuerte Massenzuwanderung hat, nur der Deutsche lässt sich NOCH alles gefallen...

[ nachträglich editiert von -Count- ]
Kommentar ansehen
07.02.2013 19:44 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
immer diese platten Aussagen - armes Deutschland kann man da nur sagen.

Ich geh jetzt zu Mehmet auf nen Cai

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?