07.02.13 09:16 Uhr
 1.324
 

Knochenüberreste von sibirischem Seeungeheuer - Erste Zweifel (Update)

Vor einigen Tagen sorgte die Meldung für Schlagzeilen, dass Taucher in einem russischen See Überreste eines Seeungeheuers gefunden hätten (ShortNews berichtete).

Doch allmählich scheint sich die Geschichte als Ente herauszustellen. Denn zum einen fehlt bis heute eine offizielle Bestätigung des Fundes.

Zum anderen war auch ein Kamerateam mit den Tauchern unterwegs. Die wollten eigentlich von dem Tauchteam berichten, denn das wollte sich einen Eintrag ins Guinness-Buch sichern. Allerdings ließ auch das Kamerateam kein Wort von einem Seeungeheuer verlauten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Update, Knochen, Zweifel, Seeungeheuer
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2013 09:26 Uhr von alphanova
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
angesichts der Quelle kommt diese Meldung ja völlig unerwartet. ich bin geradezu erschüttert...
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:26 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was zu erwarten war...!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
07.02.2013 12:13 Uhr von maxyking
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ aberaber
Fusselöle sind kein Problem, Methanol macht blind
Kommentar ansehen
07.02.2013 12:25 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ORLY? :>

Ist es dir denn gar nicht peinlich, ständig offensichtliche Enten weiterzugeben?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Ladendiebin klaut 156 Artikel innerhalb von drei Stunden
Forsa-Umfrage: Großteil der Diesel-Fahrer denken über Umstieg beim Autokauf nach
Saudi-Arabien: Bundeswehr bildet saudische Militärangehörige in Deutschland aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?