07.02.13 08:00 Uhr
 13.535
 

Wesel: Jugendliche bringen mit Zetteltrick eine Frau um ihr Geld

Im nordrhein-westfälischen Rheinberg ist eine 26-jährige Frau am Abend des Mittwoch von zwei Jugendlichen an einem Geldautomaten bestohlen worden.

Die beiden Jugendlichen Täter benutzten dazu den Zetteltrick.

Die zwei Täter hatten der Frau einen beschriebenen Zettel gezeigt und sie so abgelenkt. Als das Geld aus den Geldautomat kam, klauten sie es und machten sich aus dem Staub.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte / Delikte
Schlagworte: Frau, Geld, Jugendliche, Diebstahl, Wesel
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2013 08:18 Uhr von Val_Entreri
 
+82 | -0
 
ANZEIGEN
Na, bei "Zetteltrick" hatte ich jetzt irgendwie mehr erwartet.
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:19 Uhr von ydnilber70
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
ich habe generell eine hand vor dem geldschlitz....
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:48 Uhr von CommanderRitchie
 
+58 | -9
 
ANZEIGEN
Selbst Schuld...
Wer bei solchen Situationen vor mir herumhampelt und mir dumm kommt... der kriegt was aufs Maul... und gut is !!
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:52 Uhr von syndikatM
 
+66 | -7
 
ANZEIGEN
wir brauchen unbedingt frauengeldautomaten, damit frauen sicher geld abheben können.
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:53 Uhr von newsleser54
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn mir jemand beim Geldabheben zu nahe steht bitte ich ihn sich zu weiter zu entfernen. Ansonsten läuft gar nichts. Wer dazwischen funkt der lernt mich kennen. Hier gibt es keine Toleranz
Kommentar ansehen
07.02.2013 10:02 Uhr von Kanga
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
ja wir kerle reden schnell da drüber das wir jemanden umhauen...
und deswegen gehen diese typen auch nur an frauen.....
weil sie diese für schwächer halten

feigen hunde
Kommentar ansehen
07.02.2013 10:21 Uhr von 123gizmo123
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Das ganze spielte sich in Rheinberg (Kreis Wesel) ab.
Habe grade durch Zufall erfahren (Facebook Status), dass es sich bei dem Opfer um eine alte Klassenkameradin handelt.

Täter waren übrigens zwei "Mädchen" und nicht wie hier vermutet wird Männer o.Ä.
Kommentar ansehen
07.02.2013 11:46 Uhr von Teikai
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und in China fällt ein Sack Reis um.
Kommentar ansehen
07.02.2013 12:33 Uhr von Flaming
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
selbst schuld wer da als Erwachsener nicht sagen kann, "eine Minute noch" oder die Drecksgören einfach zu ignorieren.
Sollte sowas euch mal passieren das ihr so angequatscht werdet ruft am besten gleich die Polizei. Sonst in der nächste arme Hund vllt. dran.
Kommentar ansehen
07.02.2013 16:51 Uhr von generalviper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vlt sollte man ähnlich wie damals die richtigen Telefonhäusschen, jedem Geldautomaten ein nettes Haus verpassen, mit einer nur von innen abriegelbaren Tür, mit Panic Button.

Denn seien wir mal ganz ehrlich, die Opfer werden sich doch gezielt ausgesucht, nämlich die, welche sich nicht wehren können, oder werden, dafür haben die Täter meist eine Nase.
Kommentar ansehen
07.02.2013 18:07 Uhr von Fireproof999
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ach wenns am Automaten nicht geht, werden die opfer einfach beobachtet und später ausgeraubt. Wer klauen will der klaut, auch wenn der Automat in ner abgeriegelten Kabine steht...
Durch die Kamera und auch normalerweise die Beleuchtung fühlt man sich doch direkt vor dem Automaten meist am sichersten

[ nachträglich editiert von Fireproof999 ]
Kommentar ansehen
07.02.2013 18:08 Uhr von Maaaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit!!!!
Kommentar ansehen
08.02.2013 00:26 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Versucht haben es schon so einige, wohl weil die dachten, ich wäre ein leichtes Ziel. Wenn ich dann den Typen fixiert habe, ist der mit einer Entschuldigungsgeste 2 Meter zurückgewichen. Das ist der einzige Abstand, der für mich akzeptabel ist. Man muß nicht immer gleich aggressiv auftreten.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht