07.02.13 06:28 Uhr
 102
 

Neue EU-Richtlinie gegen Überfischung

Die EU ist in Sachen Fischerei offenbar um Nachhaltigkeit bemüht. Mit neuen Regeln, für die am Mittwoch eine Mehrheit im EU-Parlament stimmte, will man die "heimischen" Meere gegen Überfischung schützen.

Bis 2020 sollen sich dadurch die Bestände wieder erholt haben und damit die Meere quasi wieder geheilt sein. Schrittweise verboten wurde auch der Rückwurf.

Ein großer Teil des Fanges, der unerwünscht ist - rund 40 Prozent -, wird tot wieder ins Meer geworfen. Die Überprüfung der neuen Regelungen könnte sich allerdings als schwierig erweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bestand, Nachhaltigkeit, Überfischung, EU-Richtlinie
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein
Union verärgert über Angela Merkel wegen Vorstoß zu "Ehe für alle"
In Donald Trumps Golfklubs hängen gefälschte Time-Magazines mit ihm auf Cover

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Für Sieger Christopher Froome ist diesmal Richtie Porte Favorit
Neckar: "Robin Wood"-Aktivisten verhindern umstrittenen Atomtransport per Schiff
Texanerin unterzieht sich acht Schönheits-OPs, um wie Melania Trump auszusehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?