07.02.13 06:15 Uhr
 525
 

Plagiatsaffäre um Annette Schavan - Ihr Rücktritt wird von Wissenschaftlern erwartet

Nachdem nun auch der Bildungsministerin Annette Schavan aufgrund von Plagiatsvorwürfen der Doktortitel aberkannt wurde, erwarten Wissenschaftler den Rücktritt der Politikerin.

"Sie hat nicht in dem Ausmaß wie der frühere Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg plagiiert. Der Fall holt sie jetzt aber ein. Sie hatte damals nicht ohne Häme erklärt, sie schäme sich nicht nur heimlich", so Gerd Langguth, Parteienforscher aus Bonn.

Der Schaden, den die Glaubwürdigkeit der Bildungsministerin durch die Plagiatsaffäre erlitten hat, sei dabei auch ein Problem für Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die politische Zukunft von Schavan bleibt ungewiss. Allerdings würde Kanzlerin Merkel hinter ihrer Ministerin stehen, so ein Regierungssprecher.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Angela Merkel, Rücktritt, Plagiat, Doktortitel, Annette Schavan
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2013 06:56 Uhr von Venytanion
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das heißt aber auch das die Koffer gut gepackt und vor allem gut gefüllt sind.^^
Kommentar ansehen
07.02.2013 06:57 Uhr von fruchtstutzen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich verschwindet sie so schnell wie möglich und nimmt gleich den rösler mit.verlogenes pack
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:05 Uhr von Delios
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin mir nicht sicher wie die Bonis oder Garantiezahlungen aussehen, wenn ein Minister seine Legislaturperiode "übersteht", aber ich denke dass sie gerichtlich dagegen nur vorgeht um das Verfahren möglichst bis nach der Bundestagswahl zu strecken.
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:18 Uhr von shirtshop
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
jeder angestellte muss sogar angst haben nicht einen prozess angehängt zu bekommen wenn sich herausstellt, dass im lebenslauf eine schummelei vorhanden ist.
wasser predigen, wein saufen. so hat es die obrigkeit schon immer gehalten und so wird es auch weitergehen.
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:23 Uhr von Schischkebap69
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:52 Uhr von aberaber
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
fragt sich wie lange die kanzlerin hinter ihrer ministerin für bildung stehen kann, wenn diese den titel, der ihre bildung manifestiert, erschlichen hat?

da sollte sie vielleicht auch einen kriegsverbrecher zum verteidigungsminister machen. in den haag sitzen sicher ein paar auf der reservebank.

oder den besitzer einer dieser wiesenhof bauernhöfe wo tiere getreten und misshandelt werden zum landwirtschaftsminister.

marc dutroux möchte in kürze raus aus dem gefängnis. einen job als familienminister würde er sicher nicht ablehnen.
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:56 Uhr von Selle
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Schischkebap69


Gerade als -> Bildungsministerin <- hat die sich doch unglaubwürdig gemacht! Demnach müsste die nicht nur zurücktreten, sondern müsste auch noch belangt werden.

Ich finde es gut und vorallem ein Zeichen der Demokratie, dass solche Plagiate auffliegen. Normalerweise müsste es hier auch mal eine Verwertungsgesellschaft geben, die unsere lieben Betrüger wegen Urheberechtsverltzung belangt.

Aber der Otto wird ja immer anders behandelt, als die politische Obrigkeit.
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:11 Uhr von Schischkebap69
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Selle

JEDER Politker, der ein Amt bekleidet, wo er nicht aufgrund seiner Ausbildung/Studium o.ä prädistiniert ist, macht sich unglaubwürdig- sei es mit oder ohne Doktortitel
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:15 Uhr von tsunami13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, was soll der Aufriss? Unis schließe, kosten nur Geld. Am Bahnhof nen Automaten aufstellen.
Dr. 100 €
Dipl.- Ing 50 €
Bacheleor 30 €
Master 40 €
Gesellenbrief gibts gratis.
Lehre? Danach ist man zu teuer.

Problem gelöst. Armes Deutschland.
Kommentar ansehen
07.02.2013 10:04 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gutenberg und Schavan kann man schwer vergleichen.

Der Freiherr hat sich die Arbeit wahrscheinlich schreiben lassen und das ohne jede not, er war damals schon im Bundestag.
Es war einfach nur billig und arrogant.

Für Frau Schavan war es der erste Abschluss, den sie auch ernsthaft machte und ich denke jeder klaut das eine oder andere, aber 1,5 Seiten wörtlich ohne das die Quelle auch nur im Literaturverzeichnis auftaucht das geht nicht, nicht für eine Bildungsministerin. In jedem Amt würde ich sagen dumm gelaufen.
Es war ihr Fehler, aber ein größerer Fehler war es von den Prüfern.
Kommentar ansehen
07.02.2013 10:59 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habe die Frau vor vielen Jahren persönlich getroffen.
Mit ihrer überheblichen Art Marke "Oh, gemeiner Pöbel. Was wollt ihr von mir? hinfort! Hinfort!" wundert es mich, dass sie überhaupt in ihre jetztige Position gekommen ist. Weg mit ihr. Lieber heute als morgen...

PS: Bei genauerer Überlegung stellt sich die Frage, ob es letztendlich nicht doch ein Einstellungskriterium ist, überheblich, weltfremd und bürgerfern zu sein.
Kommentar ansehen
07.02.2013 11:00 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt, wo man wieder mal den Beweis hat, dass wir von Schummlern regiert werden, sollten zumindest die Universitäten dafür sorgen, dass es nicht so weiter geht.

Das ist wieder ein Schlag ins Gesicht der ehrlichen und fleissigen Wissenschaftler.
Wobei das Lehren von katholischer Theologie mit dem Wort Wissenschaft ja auch schon nicht so richtig zusammenpasst.

Heutzutage ist es schon fast peinlich, einen Doktortitel zu tragen.

Man sollte sich mal vorstellen, wie es uns gehen könnte, wenn die Regierung aus kompetenten Leuten bestehen würde.

Mal abgesehen davon, dürfte es nicht besonders viele Leute geben, die während ihrer Schulzeit und Ausbildung nicht geschummelt haben.
Ich kann mir momentan nicht vorstellen, dass es möglich ist, höherer Politiker zu werden, wenn man ehrlich ist.

Dass immer mal wieder einer zurücktreten soll, der erwischt wurde, reicht nicht. Es sollte die geamte Regierung die Konsequenzen ziehen und komplett abdanken.

Leider werden die Gewählten durch die Wähler immer wieder darin bestätigt, dass sie richtig handeln. Wenn wir sie nicht abwählen, haben wir es nicht besser verdient.
Kommentar ansehen
07.02.2013 12:00 Uhr von mardnx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schischkebap69

ich frag mich warum für so viele leute wie dich, die glaubwürdigkeit von volksvertreter keine rolle spielt.
es scheint ja offentsichtlich vollkommen normal für euch zu sein das politiker euch belügen und betrügen können.
wenn dich der pizzabote ums restgeld bescheißt oder dir erzählen will das der salat den er dir in die hand drückt das schniztel ist was du bestellt hast, wirst du das mit sicherheit nicht durchgehen lassen.
Wie kann man so naiv sein, sich von menschen leiten lassen die dich ohne skrupel belügen. Ich frag mich wieviel hilters und honneckers hier noch kommen müssen bis die mehrheit begreift das sie die macht nur durch soche schlafmützen wie euch errlangen. erkennt eure verantwortung für das hier und jetzt und fangt mal an etwas abstrakter zu denken.
Kommentar ansehen
07.02.2013 12:26 Uhr von opa2012
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Frau Merkel steht hinter ihr...


...um ihr den letzten Tritt zu verpassen!
Kommentar ansehen
07.02.2013 19:37 Uhr von Carribli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wären Herr Dr. Eisenbart oder Herr Dr. Faustus bei der CDU oder der FDP, es fände sich gewiss eine Universität die deren (fiktive) Doktortitel (posthum) aberkennen würde. Möchte nicht wissen, wieviele sog. Doktoren sich diesen Titel erschummelt haben aber ungeschoren davongehen, weil sie nicht im Blickpunkt der Öffentlichkeit stehen. Jedenfalls ist mir ein geschickter und ehrlicher Handwerker lieber als ein Doktor mit zwei linken Händen - egal ob Letzterer geschummelt hat oder nicht.
Kommentar ansehen
07.02.2013 20:07 Uhr von Schischkebap69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mardn:

Recht hast du. soviel ist sicher. Nur sag mir bitte wen man dann wählen soll?
Gib den Menschen Macht und sie werden sie missbrauchen. Spielt keine Rolle welche Partei du wählst...

Oder hast du für mich einen "Geheimtipp"?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht