07.02.13 06:05 Uhr
 186
 

Zynga stellt drei weitere Spiele ein - Mobile Plattformen sollen Talfahrt stoppen

Social-Games-Riese Zynga wird die Titel "CityVille 2", "Party Friends" und "The Friend Game" einstellen. Alle drei Titel waren nicht sonderlich beliebt bei den Spielern. Vor allem "CityVille 2" war den Erwartungen nach dem Erfolg des ersten Teils nicht nachgekommen.

Bereits zum Ende des Jahres 2012 wurden insgesamt elf Titel eingestellt und fünf Prozent der Mitarbeiter gekündigt. Dies geschah aufgrund eines Kostensenkungsplans des CEO Mark Pincus.

Trotz der Kürzungen musste Zynga, eine Tochter des Sozialnetzwerks Facebook, einen Quartalsverlust von 48,6 Millionen Euro hinnehmen. Nun soll eine neue Strategie für mobile Plattformen die Talfahrt beenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Talfahrt, Zynga, Social Gaming
Quelle: business.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?