07.02.13 06:03 Uhr
 1.663
 

Online-Zwang für Microsofts Xbox 720 soll gebrauchte Spiele sperren

Vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Sony mit der Veröffentlichung der PlayStation 4 ein System etablieren wird, das es unmöglich macht, gebrauchte Spiele zu spielen. Diese Spiele werden geblockt.

Nun wurde bekannt, dass auch Microsoft mit der Xbox 720 ein solches System plant. Es ist geplant, die Konsole mit einem Online-Zwang auszustatten. So könnte zusammen mit Aktivierungs-Codes durchgesetzt werden, dass gebrauchte Software nicht mehr spielbar ist.

Grund für die Maßnahme ist, dass die Publisher nur mit dem Verkauf von neuen Spielen Geld verdienen. An gebrauchten Spielen verdienen die Publisher nichts.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech / Konsolen
Schlagworte: Online, Game, Zwang, PlayStation 4, Xbox 720
Quelle: www.chip.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2013 06:03 Uhr von Borgir
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, das ist ein Grund weder die eine noch die andere Konsole zu kaufen. Diese Profitgier auf Kosten der Spieler geht gar nicht.
Kommentar ansehen
07.02.2013 06:34 Uhr von nyquois
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Verbraucherzentrale mit ihrer Klage gegen Valve durchkommt (und danach schaut´s aus), wird man zuerst auch bei Steam endlich Spiele weiterverkaufen können. Wird bei den neuen Konsolen nicht anders sein. Nach aktueller Gesetzeslage ist es halt nicht erlaubt, solch einseitige Sperren durchzuführen.
Kommentar ansehen
07.02.2013 07:30 Uhr von D_C
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wer mein Geld durch solche Maßnahmen nicht will, der bekommt es auch nicht. Gibt ja genug andere, die sich mit solchen Sachen verarschen lassen.
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:01 Uhr von killerkalle
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Dann bleibt man eben bei der alten Konsole ....es ist ja nicht so das deshalb die Spiele billiger würden

davon abgesehen wurde bis jetzt alles gehackt :D :D D:
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:57 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann wudnern die sich das Raubkopiert wird.
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:38 Uhr von Warpilein2
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ok, kein Problem spare ich mir das Geld für die 720 und kaufe mir doch eine Wii-U
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:58 Uhr von Jens002
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vmaxxer, kopiert wurde schon als noch keiner etwas von einer Spielkonsole gehört hatte.

Werden die Spiele an die Konsole gekoppelt oder an einem Account? Beim Account würde ich für jedes Spiel ein eigenen anlegen und dann mit verkaufen.
Kommentar ansehen
07.02.2013 10:10 Uhr von Faboan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sollte es so kommen wars das entgültig für konsolen dieser art.
da kann man genauso gut beim PC bleiben.kost mehr ist aber unterm strich auch performanter und vielseitiger.

schätze mal dass sich dann auf kurz oder lang nur konsolen nintendos halten werden (zielgruppenbedingt)
Kommentar ansehen
07.02.2013 10:36 Uhr von vorhaengeschloss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vor einigen Wochen hieß es nur, dass sich Sony ein Patent gesichert hat dass es möglich machen soll gebrauchte Software zu erkennen. Nun schreibt Chip, dass dies definitiv eingebaut werden soll. Ja was denn nun? Da warte ich lieber auf eine offizielle Mitteilung durch Sony, bzw. wenn die genauen Spezifikationen einer neuen Playstation von Sony direkt bekannt gemacht werden.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht