07.02.13 06:01 Uhr
 8.021
 

Mannheim: Bank-Azubi klaut über 300.000 Euro von Kundenkonten

Ein 26-jähriger Azubi einer Bank hat 337.000 Euro von Kundenkonten abgezweigt. Hierzu spähte er Zugangsdaten von Bankmitarbeitern aus, verschaffte sich Zugang zu den Kundenkonten und forderte EC-Karten mit Geheimnummern an, die er sich an eine spezielle Postfachadresse schicken ließ.

Zusammen mit einem Komplizen hob er das Geld dann an Automaten ab. Als die beiden von der Polizei geschnappt wurden, hatten sie noch 160 EC-Karten übrig, mit denen weitere Abhebungen von bis zu 880.000 Euro geplant waren.

Die bundesweit aktive Bank war auf verdächtige Kontobewegungen gestoßen und hatte daraufhin die Polizei eingeschaltet.


WebReporter: the_reaper
Rubrik:   Wirtschaft / Kriminelles
Schlagworte: Euro, Geld, Bank, Anklage, Azubi
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2013 07:04 Uhr von Bleissy
 
+13 | -16
 
ANZEIGEN
idioten
bei geld hört die freundschaft auf
wenn de jemand umlegst oder bauvorhaben das 100fache kosten iss alles ok aber wehe wehe du bescheisst ne bank um geld
Kommentar ansehen
07.02.2013 07:33 Uhr von Leimy
 
+51 | -5
 
ANZEIGEN
Der kriegt jetzt von seiner Bank erstmal einen Lehrgang spendiert, wie man seine Kunden legal abzockt.
Kommentar ansehen
07.02.2013 07:33 Uhr von D_C
 
+52 | -2
 
ANZEIGEN
Früh übt sich, was ein richtiger Banker/Manager werden will.^^
Kommentar ansehen
07.02.2013 07:59 Uhr von killerkalle
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
MIt seinen Ambitionen war er da schon mal richtig...der wird jetzt bestimmt von der Citi..äh jetzt Targobank abgeworben :)
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:02 Uhr von Delios
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Die Methode ist zwar nicht so schlecht gewesen.
Aber er hätte wesentlich schneller sein müssen, mehr Geld abheben müssen und sich dann in irgendein anderes Land absetzen müssen.
Es ist heutzutage sogut wie unmöglich (vor allem als Azubi ohne Ahnung) irgendwelche kriminellen Aktionen über das Computersystem der Bank zu machen ohne, dass sich früher oder später jemand mal die Logs ansieht.
Dem hätte mal klar sein müssen, dass irgendwann die ersten Kunden sich über diese Abhebungen beschweren würden. Außerdem zieht er durch das Nutzen von den Zugängen der Kollegen gleich noch Selbige mit in die Ermittlungen ein...
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:10 Uhr von Maaaa
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ausbildung bestanden!!
Er hat nur getan, was seine Vorgesetzten (Banker) ihm vorgemacht haben. (Ironie)
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:13 Uhr von Para_shut
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Bank-Azubi klaut"

da hat er ja schnell gelernt ...
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:50 Uhr von Faboan
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
würde mein sohn zu mir kommen und sagen: papa ich mache bald eine ausbildung bei der bank, würde er sich eine fangen und ich würde ihn mit den worten: "so haben wir dich nicht erzogen" ohne essen zu bett schicken!
Kommentar ansehen
07.02.2013 08:51 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@bleissy - muss man Deinen Kommentar verstehen?
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Aber erschreckend, dass solche Betrugsgeschäfte bereits der Azubi hinbekommt. Da scheint man in der Bank einiges mit der Sicherheit nicht streng zu nehmen - wie späht man sonst Passwörter aus?
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:19 Uhr von Funkensturm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja leute die schon schlechte Moral vorstellungen haben und dann auch noch bei ner Bank arbeiten. Da is das vorprogrammiert, gibt nich alle die bei so was wiederstehen koennen.
Kommentar ansehen
07.02.2013 09:42 Uhr von KingPiKe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mhh, da hat er im Lehrgang "Wie man dem Kunden Gelt abknüpft" wohl nicht richtig aufgepasst.
Kommentar ansehen
07.02.2013 10:35 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na es scheint ja nicht schwer gewesen zu sein..das alles zu machen..
es ist ihm ja gelungen das alles zu machen..
jetzt sollten sich die banken mal um ihr sicherheitssystem kümmern...
nicht das einer das in zukunft noch besser macht...und richtig absahnt..
Kommentar ansehen
07.02.2013 13:26 Uhr von keakzzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nach Berthold Brecht:
"Was ist der Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?"
Kommentar ansehen
07.02.2013 13:54 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auweia, hab ich echt "Gelt" geschrieben?
Tut mir Leid... ^^
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:53 Uhr von Luxembourg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja gibt halt immer welche die es probieren ^^ bei älteren Personen fällts ja eh nicht auf einfach mal nen paar hunderter hier und da heruntergeholt
Kommentar ansehen
07.02.2013 14:55 Uhr von Luxembourg
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@bleissy was soll denn dieser blöder Kommentar?
Es war das Geld von Kunden das heisst Geld von leuten die sich den arsch aufgerissen haben und dann kommt einer und KLAUT es
Kommentar ansehen
07.02.2013 20:10 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na super! Das ist doch die beste Vorausetzung, um sich beim Finanzamt zu bewerben!!!
Kommentar ansehen
12.02.2013 16:11 Uhr von Endgegner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Luxembourg: Die Bank hat scheisse gebaut und muss den Leuten das Geld ersetzen!

Zu dem "Wieso hat er nicht mehr abgehoben??":

Wie denn? Die meisten Automaten haben ein 1000€ Limit. Und am Schalter wird man bestimmt nach Perso gefragt, wenn man soviel abheben will...

[ nachträglich editiert von Endgegner ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht