06.02.13 22:25 Uhr
 307
 

Frankfurt: Jugendliche Einbrecher verhökern Silberbesteck und fliegen auf

Drei Einbrecher im Alter von 19 bis 21 Jahren hatten aus der Wohnung eines 72-Jährigen Beute im Wert von über 30.000 Euro geklaut. Darunter befand sich auch wertvolles Silberbesteck und Briefmarkenalben. In einem Antiquariat wollten sie die Beute zu Geld machen.

Das Silberbesteck konnten sie versetzen. Bei der Gelegenheit erwähnten sie auch die zwei Briefmarkenalben. Einer Zivilstreife fiel das Einbrechertrio jedoch auf. Bei einer Personenkontrolle wurde das viele Geld aus dem Besteckverkauf gefunden, zu dessen Herkunft sich die drei ausschwiegen.

Die Polizei konnte relativ schnell zuordnen, dass die drei zu der Anzeige passen, die der 72-Jährige bereits aufgegeben hatte. Der Silberbesteck-Verkauf konnte rückgängig gemacht werden. Wo sich die Briefmarkenalben und der Schmuck befinden, wollen die drei jedoch nicht preisgeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Jugendliche, Diebstahl, Einbrecher, Silber
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2013 22:25 Uhr von no_trespassing
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ganz einfach so lange einsperren, bis das Zeug da ist. Es müssen endlich unbefristete Haftstrafen eingeführt werden. Wer seinen Pass wegwirft, kommt erst wieder frei, wenn er offenbart, wo das Papier liegt oder wo er herstammt.
Wer Beute unterschlägt, kommt erst frei, wenn das Zeug wieder da ist und alle Hintergründe aufgedeckt sind.
Wer Sachschäden angerichtet hat, kommt erst wieder frei, wenn der Schaden abgearbeitet ist.
Kommentar ansehen
07.02.2013 00:01 Uhr von Starbird05
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Strafen sind wirklich zu weich in Deutschland..... es hat doch keiner Angst mehr ins Gefängnis zu müssen.....

Was ich aber an der News richtig gut finde.... das die erwischt wurden.... und das durch Zufall hehe.... Ironie des Lebens *G*
Kommentar ansehen
07.02.2013 01:05 Uhr von Pils28
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Harte Strafen schrecken nicht ab, sondern befriedigen nur niedere Bedürfnisse nach Rache. Die Leute, die Eigentumsdelikte sind schlicht arm und haben nichts zu verlieren. Sozialsystem wieder aufbauen, damit die Leute etwas zu verlieren haben.
Kommentar ansehen
07.02.2013 01:37 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils28:
"Die Leute, die Eigentumsdelikte sind schlicht arm und haben nichts zu verlieren."

Das ist so pauschaul falsch.
Bei etlichen Eigentumsdelikten, wie z.B. Leistungserschleichung (Schwarzfahren o.ä.) oder Ladendiebstählen, stammen mehr Täter aus Familien mit besserer Bildung bzw. höherem Einkommen.

Bei Delikten wie z.B. Autodiebstahl sind hingegen Täter aus niedrigeren Bildungs- und Sozialschichten stärker vertreten.
Da kann ich dann aber nur schwer zugutehalten, dass die Täter arm sind und was zu Essen brauchten....und deshalb ein Auto klauten....
Kommentar ansehen
07.02.2013 03:08 Uhr von Pils28
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Es bedarf mehr, um glücklich zu sein, als ein voller Magen. Selbst mit vollem Kühlschrank aber leerem Konto, geht es einem auf Dauer in D nicht gut. Dafür wird man zu sehr von den Marketingabteilungen großer Firmen und den Massenmedien penetriert. Und Schwarzfahren, das ist eine politische Aussage! ;-)
Kommentar ansehen
07.02.2013 17:43 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28:
"Es bedarf mehr, um glücklich zu sein, als ein voller Magen. Selbst mit vollem Kühlschrank aber leerem Konto, geht es einem auf Dauer in D nicht gut. "

Dafür ist aber das Sozialsystem nicht zuständig.
Wer unbedingt meint, den Marketingabteilungen hinterherhecheln zu müssen, sollte was vernünftiges lernen, arbeiten und Geld verdienen.

Ich kann auch für einen Dieb/Räuber kein Mitleid aufbringen, wenn er aus "Armut" das IPhone eines anderen klaut/erpresst. Das hat ebenfalls herzlich wenig mit "Grundbedürfnissen" zu tun, schon gar nicht mit Hunger, auf das du wohl oben hinauswolltest.


"Und Schwarzfahren, das ist eine politische Aussage! ;-) "

Und was ist Autodiebstahl? Rebellion der Pedophilen (sic!) ?

Oder ganz ketzerisch: Wo liegt der soziale Faktor bei Vergewaltigung, bei der bestimmte Gruppen ebenfalls überproportional vertreten sind?
Kommentar ansehen
07.02.2013 18:17 Uhr von Pils28
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Wir werden von Kindesalter indoktriniert auf das System. Es fängt mit PlayDo und Transformer Werbung zwischen den Cartoons an und in dem ersten Konkurrenzverhalten in der Schule mit dem immer vorherrschenden Markenbewusstssein geht es weiter. Es mag viele Menschen geben, die genug Selbstbewusstsein haben, schlicht drüber zu stehen. Dennoch haben viele das verständliche Bewusstsein sich mit der Uniformierung in die Gesellschaft einzufügen. Schlicht aus Unsicherheit. Das sind Erziehungsdefizite, die nicht nur den Eltern zur Last gelegt werden müssen, sondern den Millionen Marketingbeschäftigten hierzulande. Sinnloser als Banker und gewiss noch niederträchtiger. Denke nicht, dass es Menschen gibt, die irgendwann sich schlicht dazu entscheiden "böse" zu sein. Alles nur logische Folgen von äußeren und inneren Umständen, auf welche du mit "besondere Gruppen" bezug nimmst. Grundbedürfnisse sind eben nicht nur das Überleben, sondern das Leben, inclusive Glück und Selbstverwirklichung.
Kommentar ansehen
07.02.2013 22:33 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28:

"Erziehungsdefizite" würde ich eher das fehlene Verständnis von "Deins" und "Meins" nennen, dass anscheinend einige zu haben scheinen.

Wenn manche ihr "Glück und Selbstverwirklichung" darin finden, andere abzuziehen, dann würde ich das nicht mit "die sind arm und die brauchten was zu Essen", mit mangelndem Selbstbewusstsein oder gar mit der Indoktrination durch das böse System entschuldigen.
Und nein, auch PlayDoo oder Transfomers sind nicht daran schuld...
Kommentar ansehen
07.02.2013 23:27 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sondern?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?