06.02.13 20:12 Uhr
 285
 

Indonesien: Komodowaran attackiert zwei Parkmitarbeiter

Auf der indonesischen Insel Rinca befindet sich der Komodo-Nationalpark. Die dortige Parkverwaltung teilte am heutigen Mittwoch mit, dass zwei der Parkwächter durch einen etwa zwei Meter langen Komodowaran angegriffen und verletzt wurden.

Das drachenähnliche Reptil sei in den Kassenbereich des Parks vorgedrungen und habe dort einen Kartenverkäufer angegriffen und ihn ins Bein gebissen. Ein Park-Ranger wollte zu Hilfe kommen, trug aber auch Verletzungen am Bein davon.

Die beiden Parkangestellten wurden in eine Klinik gebracht. Da die Warane beim Beißen Gift absondern, werden die Bissopfer nun streng beobachtet. Das Gift der Komodo-Warane kann nämlich einen Schock, Krämpfe und Lähmungen hervorrufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Indonesien, Nationalpark, Ranger, Waran
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2013 22:19 Uhr von Borgir
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Die sondern kein Gift ab. Nur haben sie übel heftige Bakterien im Speichel, weil sie verwesende Tierreste zwischen den Zähnen hängen haben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tod durch Energy Drink - kommt nun das Ende von Red Bull, Monster und Co?
Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?