06.02.13 14:50 Uhr
 306
 

Beyoncé Knowles empört PETA mit Kleidung aus exotischen Tierhäuten

Das Outift von Superstar Beyoncé Knowles beim diesjährigen "Super Bowl" empört die Tierschutzorganisation PETA, denn die Sängerin trug allerlei Häute von exotischen Tieren am Leibe.

Ihr Designer verwendete unter anderem Streifen einer Python und Teile eines Leguan.

Beyoncé selbst stört jedoch etwas ganz anderes, denn auf manchen Fotos ist sie angeblich zu unvorteilhaft zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kleidung, Beyoncé Knowles, PETA, Super Bowl 2013
Quelle: www.musikexpress.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2013 15:19 Uhr von machi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@tweety: guter Kommentar

Die Scheinheiligkeit von PETA
Kommentar ansehen
06.02.2013 15:20 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
das sehe ich auch so
Kommentar ansehen
06.02.2013 15:21 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Ihr Designer verwendete unter anderem Streifen einer Python und Teile eines Leguan. "

Und dabei handelte es sich zweifelsfrei um echte Häute?
Kommentar ansehen
06.02.2013 16:04 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Erstens ist Jollys Frage berechtigt und zweitens sehe ich die Verwerflickeit nicht.

Ob ich nun Kuhleder oder Schlangenleder trage, dürfte wohl egal sein. Man kann höchstens grundsätzlich gegen Leder sein, was bei so heuchlerischen Vereinen wie PETA vermutlich der Fall ist.

"Rettet" PETA eigentlich immer noch Tiere umd sie dann aus Kostengründen töten zu lassen?

Tierschutz an sich ist eine gute sache, und in vielen Punkten hat PETA sicher auch recht, aber man kann es auch übertrieben.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?